Mein Reisebloggerjahr 2016 – Herausforderungen, Reisen, Pläne und Dankbarkeit

Eingetragen bei: Reiseziele, Startseite | 9

Mein Reisebloggerjahr 2016 – Herausforderungen, Reisen, Pläne und Dankbarkeit

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die letzten Tage vor Weihnachten sind stressig. Ich renne schon seit Tagen wie wild von einem Ort zum Anderen und einem Termin zum Nächsten. Noch schnell zum Zahnarzt, die letzten Geschenke besorgen, Lebensmittel für die Feiertage Einkaufen und und und. Ihr kennt das sicherlich auch. Zudem läuft dieses in meinen Augen gigantische Adventskalender Gewinnspiel auf Levartworld, welches unheimlich viel Zeit frisst. Ein Grund mehr für einen Augenblick, für ein paar Stunden, aus dem Hamsterrad zu springen, und zur Ruhe zu kommen.

Meine großen Herausforderungen 2016

Das Jahr 2016 war für mich persönlich recht spannend. Ein Jobwechsel im März war eine kleine, zeitliche Herausforderung für mich. Wo ich zuvor teilweise von Zuhause arbeiten und am Nachmittag meinen Sohn von der Schule empfangen konnte, fiel diese gemeinsame Zeit leider weg. Wir mussten uns umorganisieren. Gewissensbisse blieben da leider nicht aus.

Etwas später im Jahr folgte mein persönlicher Tiefpunkt. Die dritte Null. Der Gedanke daran, dass ich keine 20 mehr bin, machte mir etwas zu schaffen und gab mir einen Grund mehr mein derzeitiges Leben zu überdenken. Dazu mehr nächstes Jahr.

2016 war das Jahr, in dem ich recht oft krank war. Sei es eine Erkältung, wegen der ich unsere Reise nach Norwegen unterbrechen musste oder eine gebrochene Nase, die mich drei Wochen außer Gefecht setzte. Nächstes Jahr muss das besser laufen.

Levartworld gehört definitiv auch zu den Herausforderungen 2016. Etwa 55 Beiträge habe ich dieses Jahr veröffentlicht. Wo im Januar gerade mal 2000 Leser diesen Reiseblog fanden, sind es jetzt schon über 5000 Besucher pro Monat. Die Seite wächst und gedeiht aber nicht ganz von alleine. Wöchentlich investiere ich etwa 15 Stunden in das Schreiben von Beiträgen, beantworten von Mails, Kommentaren und Social Media. Ein zeitintensives Hobby, welches aber mega Spaß macht.

Mein Reisejahr 2016

Ich wollte diesen Beitrag eigentlich erst gar nicht schreiben. Spontan gedacht war unser Reisejahr nicht so spannend. Wirklich große Fernreisen haben wir nicht gemacht. Ein kurzer Blick auf Levartworld überzeugte mich allerdings vom Gegenteil. 8 Länder und 14 Reisen sind nicht Nichts. Immerhin waren wir etwa 2 von 10 Monaten im Jahr 2016 unterwegs.

Das neue Jahr 2016 begrüßten wir in Österreich. Geplant war ein Skiurlaub. Heraus kam ein Wanderurlaub. Der Schnee ließ auf sich warten.

Berge in Österreich, höchstes Café
Österreich

Im Februar, auf der Suche nach Sonne, hat es uns nach Mallorca verschlagen.

Mallorca mit Kind wandern in Winter

Im März, vor dem neuen Job, gönnten wir uns eine Woche Rom. Das war das kulinarische Highlight unseres Jahres.

Wochenende in Rom mit Kind Kurzurlaub

Im April verbrachten wir ein Wochenende im Tropical Islands. Einer künstlichen Insel, nicht weit von Berlin entfernt. Das war das schönste Wochenende 2016 für meinen Sohn.

Tropical Island Erfahrungsbericht mit Übernachtung

Die vielen Feiertage im Mai nutzten wir unter Anderem für ein verlängertes Wochenende auf Borkum. Das erste Mal seit Jahren schlief ich in einer Jugendherberge und es war eigentlich sehr schön.

Borkum mit Kind Jugendherberge

Im Juni zog es uns hinaus ins Grüne. Wir setzten uns ins Auto und erkundeten das erste Mal in unserem Leben den Nationalpark Eifel. Kaum zu glauben, dass dieser wunderbare Ort nur eine Stunde von uns entfernt liegt.

Eifel wandern mit Kind Wochenende

Im Juli verbrachte ich eine Woche ohne meinen Sohn in Stockholm und besuchte die TBEX Konferenz.

Stockholm TBEX Wochenende

Im August ging es für uns zwei nach Norwegen. Geplant war eine zweiwöchige Wanderung. Heraus kam ein verlängertes Wochenende in Stavanger und dem Preikestolen.

wandern mit Kind in Norwegen

Die freie Zeit nutzten wir für eine Städtetour nach Berlin.

Berlin mit Kindern Wochenende Kurzurlaub Reiseblog

Im September verbrachte ich ein Wochenende in Göteborg. Meine zweite Reise 2016 ohne meinen Sohn. Dafür mit viel Wein und gutem Essen.

Göteborg Kurzurlaub

Im Oktober haben wir, zwei wunderbaren Mama-Kind Tage im Freizeitpark Efteling verbracht.

Efteling mit Übernachtung

Oktober war unser Reisemonat im Jahr 2016. Nach Efteling folgte Marokko. In Marokko war Surfen angesagt.

Surfen in Marokko mit Kind Reiseblog

Auf dem Rückweg nach Deutschland, machten wir für ein paar Tage in Barcelona halt.

Wochenende in Barcelona mit Kind

Der November war im Vergleich recht ruhig. Ein lang ersehnter Reisewunsch von Erik ging in Erfüllung. Auf unserem Wochenende in London haben wir viel gesehen und gelernt.

London mit Kind Wochenende

Mein Jahr 2016 ist von vielen Reisen und einer wunderbaren Zeit mit meinem inzwischen 10-jährigen Weltenbummler geprägt. Ein Grund für Dankbarkeit.

Ich bin dankbar für das Leben und all die supergenialen Reisen, die ich mit meinem Sohn in 2016 unternommen habe.

Ich bin dankbar für unsere Gesundheit. Gerade jetzt, mit verschleimten Nasennebenhöhlen und einer Erkältung, merke ich, wie wichtig es  ist, gesund zu sein.

Ich bin dankbar für all die inspirierenden Menschen, die mir 2016 über den Weg gelaufen sind und mir geholfen haben meinen Fokus nicht zu verlieren.

Ich bin dankbar für eure Unterstützung. Für jeden Kommentar, jeden Like bei Facebook und jedes Herzchen bei Instagram. Auch wenn es für euch nicht sichtbar ist, ich freue mich über jede einzelne Aktion von euch. Das gibt mir Kraft und Motivation weiter zu machen.

Ich bin dankbar für das, was jetzt ist und ich denke nicht daran, wie die Welt sein könnte oder mal war. Alles ist gut, so wie es ist. Alles hat einen Sinn.

Was passiert 2017?

Ich plane unsere Reisen nicht weit im Voraus, sondern eher spontan. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich leider noch nicht viel sagen. In zwei Tagen geht es für uns erstmal nach Nordschweden. Zwei Wochen später nach Holland. Vielleicht besuchen wir auch noch meine Verwandten in Minsk.

Etwas später im Jahr 2017 haben wir etwas Größeres geplant. Was genau das ist, darf ich noch nicht verraten. Aber eins kann ich sagen – aus meiner Bucket List werde ich mindestens drei Punkte streichen können. Wir sind schon super aufgeregt. Sobald der Plan spruchreif ist, erfahrt ihr es, zuerst.
Wie war Dein Jahr 2016? Was hast Du 2017 geplant? Ich bin neugierig und freue mich immer riesig über Kommentare. 🙂

Sharing is caringShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

9 Antworten

  1. Liebe Alexandra,
    danke, dass du mir auf Twitter folgst. So bin ich auf dein Blog gestoßen und habe deinen Rückblick gelesen. Dein Bericht spricht mich sehr an und vieles kann ich gut nachempfinden. Besonders deine ehrlichen Aussagen zum Aufwand für dein Reiseblog finde ich gut. Mein Reiseblog geht im Frühjahr 2017 an den Start und ich kann ein gutes Netzwerk und wertvolle Tipps von erfahrenen Bloggern gut gebrauchen. Ich freue mich, wenn wir uns weiter austauschen 😀 Jetzt werde ich erst einmal dein Blog durchstöbern und lesen.
    Mach weiter so! Good luck und viele weitere tolle Reisen im Neuen Jahr!
    LG, Simone 🍀

  2. Kleiner Tipp: Wenn du nochmal nach Minsk gehst, schreib ein paar Artikel darüber. Es gibt fast keine guten Reiseblogs, die schon in Weissrussland waren. Ich bin mir sicher, dass die Texte langfristig gut laufen (und mich würds interessieren…)

    • Levartworldblog

      Danke Oli, einen Beitrag habe ich schon. 🙂 Weitere folgen 🙂 LG Alexandra

  3. Liebe Alexandra, danke für Deinen Rückblick. Ich finde das eine beeindruckende Anzahl an Reisen, die ihr in 2016 gemacht habt und bin gespannt, was ich in 2017 von Dir lesen werde. Auch ich finde es interessant, was Du über Deinen Aufwand für das Bloggen schreibst. Ich habe im Dezember meinen eigenen Reiseblog kurzreisenundmeer.de gelauncht.und ich brauche wirklich lange für jeden einzelnen Beitrag. 55 Beiträge in einem Jahr ist eine tolle Leistung!

    • Levartworldblog

      Vielen Dank! 🙂 Mit der Zeit wird es immer schneller gehen 🙂 LG Alexandra

  4. Ein aufregendes Reisejahr liegt hinter dir/euch und viele spannende Ziele hast du besucht. Die Berge im Winter gefallen mir sehr und nach Marokko möchte ich ganz bald auch mal.
    Wenn auch spät, ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und viele tolle Reisen in 2017.

    Liebe Grüße
    Christina

  5. Toller Artikel und beeindruckend viel gesehen in einem Jahr. Weiter so!!!
    Fuer mich wird 2017 wohl das Europa Jahr, Bordeaux, Berlin, Barcelona, Radreise durch Schweiz, Lichtenstein, Oesterreich und Malta sind schon geplant. LG Sandra

    • Levartworldblog

      Danke für deinen Kommentar, liebe Sandra. Das hört sich nach einem tollen Plan an 🙂 LG Alexandra

Hinterlasse einen Kommentar