Singapur mit Kind – Über Aktivitäten und alles was Du wissen musst

Eingetragen bei: Asien, Reiseziele, Singapur, Startseite | 0

Singapur mit Kind – Über Aktivitäten und alles was Du wissen musst

Warum Du auf deiner Reise einen Zwischenstopp in Singapur einlegen solltest und was man in Singapur mit Kind alles machen kann?
Singapur mit Kindern
Singapur eignet sich perfekt für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Australien, Neuseeland, Indonesien oder andere asiatische Länder. Aber auch für einen längeren Aufenthalt mit Kindern ist Singapur ein geniales Reiseziel.
Macht ein Urlaub in Singapur mit Kind Sinn? Was kann man dort alles unternehmen? Was muss ich auf meiner Reise nach Singapur mit Kind beachten? All diese Fragen möchte ich euch in diesem Beitrag beantworten und die besten Tipps mit Euch teilen.
Singapur mit Kindern,

Ankunft in Singapur – Singapur mit Kind

Die Flugdauer von Frankfurt nach Singapur beträgt etwa 12 Stunden. Wir sind über Land von Johor Baru (Malaysia) eingereist. Malaysia und der Stadtstaat Singapur sind durch eine Brücke miteinander verbunden. Es gibt die Möglichkeit, auch über Land, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Singapur zu verlassen.
Der Flughafen in Singapur gehört zu den sichersten Flughäfen der Welt und ist besonders kinderfreundlich. Am Flughafen gibt es ein Schwimmbad und ein Schmetterlingshaus. Die Terminals sind lichtdurchflutet und hell. Die An- und Abreise ist schnell erledigt. Der Ablauf am Flughafen ist super organisiert.
Singapur mit Kind. Einkaufen

Warum Singapur mit Kindern? 

Singapur ist eine der sichersten und saubersten Städte der Welt.
Bei dem riesigen Angebot an internationaler und regionaler Küche ist auch für die Kleinsten etwas dabei. Die Möglichkeit sind enorm, was Essen, Sightseeing, Shopping, Bildung, Spaß angeht.
Singapur ist vergleichbar mit einer Stadt, in der alle Attraktionen die das Land bietet, vereint sind. Stell dir vor, alles was Deutschland zu bieten hat – Meer, Berge, Museen, Themenparks, Skihalle, usw. – in einer Stadt. Einfach genial!
Zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten auf engstem Raum lassen keine Langeweile aufkommen und halten die Wege von A nach B kurz.
Singapur mit Kindern

Was man in Singapur mit Kindern unternehmen kann.

Hier möchte ich nur einige wenige Attraktionen vorstellen, die Singapur zu bieten hat.

Die Insel Sentosa 
Die Insel Sentosa ist ein kleines Paradies. Auf Sentosa liegen die Universal Studios, mit Achterbanen, Shows und vielen Fahrgeschäften. Auf der Westküste der Insel erstrecken sich drei schöne Sandstrände, die angelegt wurden um den Großstädtern ein Rückzugsgebiet am Meer  zu bieten. Der Siloso Beach ist für seine wilden Neujahresparties bekannt.
Die Seilbahn ist die schönste Art nach Sentosa zu gelangen aber auch die teuerste Option. Man kann aber auch eine Hängebrücke nutzen. Am günstigsten ist der normale Fußweg.
Singapur mit Kindern, Sentosa Insel
Snow City
Snow City“ ist ein „Winter Wunderland“ das zum Science Center in Singapur gehört. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt können Besucher in dicken Schneeanzügen Schlitten fahren oder Eisskulpturen bewundern.
Forest Adventure
Wer es etwas wilder mag für den ist Forest Adventure die beste Adresse. Das ist ein Bedok Reservoire gelegener Kletterpark.
Singapur mit Kind. Was unternehmen?
Natur erkunden
Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten in Singapur die Zeit zu verbringen. Ein Aquarium, viele Museen, ein Zoo,  ein Vogelpark und vieles mehr sorgen für eine tolle Zeit.
Singapur mit Kindern, Botanischer Garten
Legoland Malaysia
Im Jahr 2012 hat ein Legoland eröffnet. Der Park befindet sich knapp hinter der Grenze in der Nähe von Johor Baru.
Wir sind mit dem Taxi von Johor Baru zum Legoland gefahren. Nachdem wir abends nach Hause gehen wollten, standen wir auf dem Parkplatz und konnten nicht weg. Es gab kein Taxi weit und breit. Auch ein Bus ist nicht mehr gefahren. Ein Taxi zu rufen, war auch nicht möglich gewesen. Die Taxis fahren nicht auf Zuruf so weit raus, wurde uns gesagt.
Singapur mit Kindern Legoland Malaysia
Nun standen wir da. Es war dunkel, Erik war müde. Wir versuchten per Anhalter wieder zurück zu kommen. Nach etwa einer Stunde Warten auf dem Parkplatz hielt jemand an und nahm uns mit. Dieser Jemand ist jetzt einer unserer engsten Freunde.
Mein Tipp: Vorab mit dem Taxifahrer einen Treffpunkt und Zeit für die Rückfahrt verabreden oder den Bus nicht verpassen.

Wie komme ich in Singapur von A nach B? Taxi oder öffentliche Verkehrsmittel?

Taxifahren ist in Singapur recht günstig. Bei der Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln brauchen auch Kinder einen Fahrschein. Es lohnt sich einen Preisvergleich zu machen, wenn man mit mehreren Personen fährt. Während der Rush Hour bekommt man nur schwer ein Taxi und die Fahrt kann lang werden.
Wiederaufladbare Fahrkarten sind im 7/11 Store erhältlich. Mit dieser Karte kann das  gesamte Streckennetz der MRT benutzt werden.
Auf http://www.mytransport.sg/ findest Du alle wichtigen Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in Singapur.

Wie viel Zeit sollte ich für Singapur mit Kind einplanen?

In Singapur gibt es eine Menge zu sehen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Wer Singapur als Zwischenstopp nutzen möchtest um sich an die Zeitumstellung zu gewöhnen, für den sind drei Tage eine gute Zeit um einen groben Eindruck zu bekommen.
Ansonsten kann man auch zwei Wochen oder mehr in Singapur bleiben ohne, dass Langeweile aufkommt. Sofern das nötige Kleingeld vorhanden ist.
Singapur mit Kindern

Was kostet ein Aufenthalt in Singapur mit Kind?

Singapur ist nicht nur eine der sichersten Städte der Welt, sondern auch eine der teuersten in Asien. Die Eintrittspreise in die verschiedene Museen und Parks sind auf europäischen Niveau. Ein Besuch im Restaurant kostet etwa 10 bis 20% weniger als bei uns. Eine Nacht im Hotel allerdings mindestens genau so viel, wie in Deutschland.
Übernachten in Singapur mit Kindern

Übernachten in Singapur mit Kindern

In dieser Metropole gibt es unzählige Übernachtungsmöglichkeiten in den verschiedensten Preiskategorien. AirBnB eignet sich besonders gut für Familien und die Beste Alternative.
Für unseren fünftägigen Aufenthalt in Singapur entschied ich mich für ein recht günstiges Hotel etwa drei Kilometer von der Innenstadt entfernt. Für fünf Tage zahlten wir etwa 450€.
Essen in Singapur mit Kindern

Was Du beachten solltest? – Verhaltensregeln

Die Einfuhr von Kaugummis ist strengstens verboten. Wer einen Kaugummi auf die Straße spuckt oder etwas wegwirft muss mit empfindlichen Geldstrafen rechnen.
Pipi machen in der Öffentlichkeit wird bei Kindern nicht gerne gesehen – Bei Erwachsenen ist das Erleichtern in der Öffentlichkeit sogar strafbar. Die Nutzung der öffentlichen Toiletten ist meist kostenlos.
Warst Du auch schon in Singapur? Was sollte man auf jeden Fall machen? Ich freue mich über Kommentare. 

Related Post

Sharing is caringShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Hinterlasse einen Kommentar