Island mit Kindern – Wandern im Land der Elfen und Trolle

Eingetragen bei: Europa, Island, Reiseziele, Wandern mit Kind | 2

Island mit Kindern – Wandern im Land der Elfen und Trolle

Island mit Kindern: Wandern auf Island war schon immer mein Traum. Vielleicht weil es so abgelegen und unerreichbar erscheint und weil die Landschaft der auf dem Mond gleicht. Wale, Wasserfälle, fantastische Küstenstraßen und atemberaubenden Natur wohin das Auge reicht.

Auf unserer Reise durch Island haben wir alle Verkehrsmittel ausprobiert. Wir fuhren mit dem Mietwagen, dem Bus und per Anhalter durchs Land. Wir schauten uns die wichtigsten Stationen an, die es auf Island gibt und wanderten insgesamt 8 Tage auf zwei der schönsten Wanderwege des Landes.

In diesem Island Reisebericht erfährst Du, was wir genau während unserer 15-tägigen Reise in Island alles unternommen haben und wie es mit dem „per Anhalter fahren“ mit Kind funktioniert.

Wanderweg Hveravellir

Island mit Kindern – Zeltplatz in Reykjavik

In Reykjavik angekommen, übernachteten wir auf dem Campingplatz (www.reykjavikcampsite.is) Im Vergleich zum Hotel ist der Campingplatz mit 10€ pro Nacht/Person recht günstig. DerFlughafenbus hält hier auch direkt vor der “Tür”.

Der Platz verfügt über zwei große Zeltwiesen, einige Holzhütten, Aufenthaltsräume, Infoschalter und eine großzügige Küche. Direkt nebenan gibt es ein Hostel. Hier haben wir morgens immer gefrühstückt.

Hinter dem Campingplatz gibt es ein öffentliches Outdoor Schwimmbad mit heißen Quellen, Kinderbecken und Rutschen. Wir waren in diesem Bad zu Beginn und zum Ende unserer Reise. Besonders wenn man mit Kinder unterwegs ist, sollte dieses Schwimmbad ganz oben auf der To-Do-Liste stehen.

Island mit Kindern – Aktivitäten in Reykjavik

Reykjavik hat einiges an Freizeitaktivitäten zu bieten. Da wäre das Freilichtmuseum, das isländische Nationalmuseum, die Solfar Skulptur, nette Straßencafés und viele Einkaufsmöglichkeiten. Die Stadt ist nicht besonders groß, sodass wie alle Sehenswürdigkeiten incl. dem Hafen und das Theater, zu Fuß abgelaufen sind.

Nach unserem Fußmarsch durch Reykjavik haben wir über das Camp einen Mietwagen gemietet und sind am nächsten Tag das Goldene Dreieck abgefahren. Wie machten an dem Gullfoss Wasserfall in Sichtweite des Gletschers Langjökull halt, den Stori-Geysiren und dem größten See des Landes der unter dem der Atlantische Graben verläuft. Hier zeigt eine eindrucksvolle Schlucht das Auseinanderdriften der beiden Kontinente, welche man im Moment noch zu Fuß überqueren kann.

Es werden viele Touren zum Goldenen Dreieck angeboten. Wer allerdings günstiger reisen möchte, kann auch einen der öffentlichen Busse nehmen. Das haben wir leider erst auf unserer Busfahrt festgestellt, als wie an den Sehenswürdigkeiten des Goldenen Dreiecks zum zweiten Mal hielte.

Am Abend besuchten wir die legendäre blaue Lagune. Das Schwimmbad mir dem blauen Wasser liegt zwischen dem Flughafen und Reykjavik. Wir waren ein wenig enttäuscht von diesem Freibad. Es gab nur ganz wenige Ruheliegen. Wir konnten also entweder die ganze Zeit draußen im Wasser bleiben oder in die Dampfsauna gehen. Das Freibad hinter dem Campingplatz mit den vielen heißen Whirlpools hatte uns besser gefallen und es war auch deutlich günstiger.

Wandern mit Kind auf Island – 5 Tage Laugavegur Wanderweg

Am nächsten Tag um 07:00 nahmen wir den Bus nach Landmannalaugar dem Ausgangspunkt des Laugavegur Wanderweges. Vor unserer ersten Wanderung mit Kind übernachteten wir zwei Tage auf dem Zeltplatz in Landmannalaugar. Rund um den Zeltplatz gibt es auch einige Hütten und eine natürliche heiße Quelle in der wir auch bei 10 Grad Außentemperatur baden waren. Es kostete mich schon einige Überwindung bei der Kälte einen Bikini überzuziehen und halbnackt in Badelatschen über den Zeltplatz zu wandern. Sobald man in das heiße Wasser eintaucht ist die Kälte vergessen. Das Wasser in dem kleinen Tümpel ist an manchen Stellen sehr heiß an anderen weniger. Wenn man seine Finder in den Sand gräbt, merkt man ganz deutlich, dass die Hitze aus der Erde kommt.

Laugavegur Wanderweg Wandern Schneefeld

In den zwei Tagen auf dem Zeltplatz, machten wir kleine Tageswanderungen in die Umgebung. Wer gerne reitet, kann von hier aus auch Ausritte in der Umgebung unternehmen.

Am dritten Tag packten wir wieder alles ein und starteten direkt nach dem Frühstück in unsere erste Wanderung auf Island mit Kind.

Laugavegur Wanderweg

Laugavegur gehört zu einem der schönste Wanderwege weltweit. Unterwegs sahen wir viele Vulkane, eine schwarze Sandwüste und viele heiße Schwefelquellen. Die Landschaft ist unglaublich abwechslungsreich. Jeden Tag hatten wir das Gefühl an einem völlig neuen Ort zu wandern. Von bunten Bergen, aufsteigenden Dämpfen, heißen Quellen, ging es über Schneefelder hinauf auf einen Nebelüberzogenen Berg und wieder hinunter durch eine sattgrüne strahlende Landschaft zu einem See. Anschließend wanderten wir vor skurriler Bergkulisse über Brücken und Flüsse durch eine Wüste und einen Wald.

Laugavegur WanderwegLaugavegur Wanderweg

Der Wanderweg ist sehr gut begehbar und war für Erik kein Problem. Lediglich die Fluss-Überquerungen fand er nicht so toll. Auf der Strecke müssen in der zweiten Hälfte insgesamt 3 Flüsse gewartet werden. Die Strömung der Flüsse ist teilweise stark. Meine Begleitung hat Erik auf dem Schultern über einige Flüsse tragen müssen. Ältere Kinder 10+ können diese Furten problemlos meistern. Einen guten Überblick zu diesem Wanderweg findest Du hier. http://www.fi.is/de/wanderwege/laugavegurinn—wanderweg/

Wir übernachteten auf diesem Wanderweg hauptsächlich im Zelt, denn die Hütten waren alle bereits ausgebucht.

Laugavegur Wanderweg

Island mit Kindern – 2 Tage Sellfoss, Vik und Jökulsárlón Gletschersee

Nach unserer ersten Wanderung fuhren wir von Þórsmörk mit dem Bus nach Sellfoss. Von hier aus haben wir uns am nächsten Tag wieder einen Mietwagen gemietet und sind zum Gletschersee Jökulsárlón gefahren. Wir machten einen Zwischenstopp in Vik, wo wir in dem Café Halldorskaffi mit Abstand das beste Essen auf Island genossen. Die Isländische Pizza mit Käse und Marmelade ist sehr zu empfehlen. Es hört sich vielleicht nicht soo lecker an aber es schmeckt wirklich sehr gut. Auch die vegetarischen Burger sind der Knaller.

Schwarzer Strand in Vik

In Vik gibt es den wunderschönen, berühmten schwarzen Sandstrand, an dem schon einige bekannte Filme gedreht wurden.

Jökulsárlón Gletschersee

Am Gletschersee angekommen kamen wir aus dem Staunen nicht raus. Der Anblick der riesigen Eisberge im Wasser war unvergesslich. Wir blieben hier ein paar Stunden und spazierten zu der Gletscherzunge auf der anderen Seite des Sees. Hier am See war das Zelten nicht verboten aber auch nicht erlaubt. Wir fuhren nach dieser interessanten Aussage dann doch lieber ein Stück weiter auf den nächsten Zeltplatz.

Jökulsárlón Gletschersee

Per Anhalter mit Kind durch Island

In Sellfoss gaben wir den Mietwagen ab und probierten das erste Mal per Anhalter zu fahren. Wir mussten gar nicht warten. Das erste Auto hielt an und ein netter, älterer Herr nahm uns mit. Er fuhr mit uns in die Richtung in die wir mussten mit Zwischenstopp in seinem Sommerhaus. Er zeigte uns das Holzhaus mitten im Nirgendwo umgeben von Nichts außer der Weite Island und machte und ein paar belegte Brote und Tee.

Einer der vielen Wasserfälle

Auf die zweite Mitfahrgelegenheit warteten wir etwa eine ganze Stunde. Wieder hielt eine Einheimische an, die uns auch ihr Haus zeigte bevor Sie und zur nächsten Station, den Geysieren, brachte. Nun waren wir schon zum zweiten Mal hier. Wie übernachteten an dem nahegelegenen Zeltplatz und hatten den Geysier, der etwa alle 6 Minuten ausbricht, am Abend ganz für uns allein.

Wandern auf Island mit Kind – 3 Tage von Hvitavatn – Hveravellir

Am nächsten Morgen schnappten wir uns den ersten Bus und fuhren noch einige Kilometer bis zum Ausgangspunkt unserer zweiten Wanderung. Dieser Wanderweg startet an dem blassblauen Hvitarvatn See, etwa 45 km nördlich des Gullfoss.

Nach den ersten 8 Kilometern kamen wir an unsere erste Übernachtungsmöglichkeit. Im matschigen Grasland nördlich des Sees steht die älteste Hütte Islands, die in etwa 1930 erbaut wurde. Sie soll vom Geist einer Jungen Frau bewohnt sein. Wer in dem Bett an der Westseite hinter der Küche schläft, dem wird nachts dieser Geist erscheinen. Viele Touristen haben von solchen Träumen erzählt, wenn sie in diesem Bett geschlafen haben. Einige sind sogar aus dem Bett gefallen.

Ommm....

Die Hütte wird den Sommer über von einem älteren Ehepaar bewohnt und bewirtschaftet. Wir haben uns dieses Bett zeigen lassen. Hier wurden Vorräte gelagert denn keiner möchte hier schlafen. Wir beschlossen auch lieber weitere 15 Kilometer bis zur nächsten Hütte zu wandern. Es war noch früh und wir hatten einige Stunden Zeit bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Pferdewagenspuren Hveravellir

Die zweite Hütte hatten wir ganz für uns alleine. Wir holten Wasser aus dem Brunnen, zündeten den Kamin an und kochten uns unser Abendessen.

Am nächsten Tag wanderten wir weiter parallel zu den Gletscherrändern des Langjökull bis zur nächsten Hütte. Hier waren außer uns noch zwei Franzosen. In dieser Hütte war Platz für 6 Personen also ließen wir unser Zeit wieder im Rucksack. Wenn man im Sommer die Hütten nutzen möchte, ist eigentlich eine Voranmeldung nötig, denn sie sind teilweise recht klein und bieten nur für 6 bis 12 Personen Platz.

Am nächsten Morgen brachen wir in unsere nächste Wanderetappe auf. Der Zielort unserer Wanderung war Hveravellir. Ein Geothermalgebiet im zentralen Hochland am Ostrand des Langjökull. Hier gibt es eines der schönsten Heißwasserbecken Islands. Von hier aus sind Wanderungen zum Strýtur möglich (847 Höhenmeter, 3h hin und zurück mit schöner Aussicht und erstarrtem Lavasee im Einbruchskrater).

Hveravellir

Nach einem Tag Aufenthalt an diesem tollem Ort fuhren wir mit dem Bus zurück nach Reykjavik. Dabei hielten wir zum dritten Mal an einigen Stellen des Goldenen Dreieck´s.

Island mit Kindern – Wie war das Wandern mit einem 6-Jährigem?

Mit einem Kind zu wandern kann ganz schön herausfordernd sein ist aber sehr gut möglich. Kinder sind auch schon in diesem Alter sehr fit und teilweise sogar fitter als ihre Eltern. Die beiden größeren Wanderungen bewältigte Erik ohne Probleme aber nicht ohne Motivation meinerseits. Tipps für die Motivation beim Wandern mit Kindern findest Du in diesem Beitrag. Zusätzliche Tagesausflüge von den verschiedenen Zeltplätzen machten wir nicht. Uns haben die 8 Wandertage auf dem Laugavegur und dem Reiterweg ausgereicht.

Stori-Geysiren
Stori-Geysiren

Allgemeine Informationen zu dem Bussystem in Island mit Kindern

Mit dem Bus kommt man auf Island nahezu überall hin. Die Busse sind pünktlich, zuverlässig und modern. Preislich vergleichbar mit den ICE Preisen der Deutschen Bahn.

Eine weitere Alternative bietet das Mietauto. Wenn man unabhängig sein möchte ist ein Mietwagen mit Allradantrieb oder ein Jeep zu empfehlen, da viele Flüsse im Landesinneren überquert werden müssen.

Wenn man günstig reisen möchte, kommt man auf Island auch recht gut per Anhalter von A nach B. Die Isländer sind an den Anblick von Studenten am Straßenrand schon gewohnt, da der Transport hier recht teuer ist.

Weiterführende Artikel zum Thema „wandern mit Kindern“:

Wandern mit Kind in Schweden auf dem Kungsleden Wanderweg

Wandern mit Kindern – Tipps für die Motivation

Packliste und Tipps zu Ausrüstung & Bekleidung beim Wandern

Hüttenwanderung Schweiz – Wanderwochenende im Berner Oberland mit Kind

Über eine Wanderung Preikestolen in Norwegen mit Zelt und Kind

2 Antworten

  1. Hallo.
    Super Beitrag! Wir würden auch gerne in den nächsten Jahren mit unseren Kindern nach Island fliegen, da waren Eure Erlebnisse schon einmal ein guter Anhaltspunkt.
    Wie genau läuft das denn mit den Wanderhütten? Du hast geschrieben, man sollte sich in der
    Hochsaison anmelden. Bei wem macht man das denn dann? Und sind die Hütten einfach offen und wie wird dann bezahlt? Da sitzt doch wahrscheinlich keiner hinter einer Rezeption!?
    Vielen Dank Dir schon einmal für eine Antwort und
    ich wünsche Euch noch viele schöne Reiseerlebnisse!
    Grüße,
    Kati

    • Levartworldblog

      Liebe Kati,
      vielen Dank! Das freut mich. Island ist einfach traumhaft schön und sehr interessant für Kinder.
      Je nachdem welchen Wanderweg ihr geht, können Hütten bei den jeweiligen Wandervereinen gebucht werden.
      Die größeren Hütten sind bewirtschaftet. Da zahlt ihr also direkt an den Betreiber. Die Hütten im Hochland, die weniger stark besucht werden, sind nicht bewirtschaftet. Meistens hängt im Eingangsbereich ein Briefkasten, in den das Geld eingeworfen wird. 🙂
      Viele Grüße
      Alexadra

Hinterlasse einen Kommentar