Reisen mit Handgepäck – 7 Tipps, wie du nur mit Handgepäck reisen kannst

Eingetragen bei: Packlisten und Reisegadgets | 15

Reisen mit Handgepäck – 7 Tipps, wie du nur mit Handgepäck reisen kannst

Das Reisen mit Handgepäck war für mich neu. Ich bin sonst immer mit meinem 55+ Liter Deuter Backpack durch die Welt gereist. Nach jeder Reise ärgerte ich mich aufs Neue. Viel zu viel mitgenommen und nicht annähernd alles benutzt. Dann habe ich unterwegs noch Sachen eingekauft, die ich nicht wirklich brauchte und der Rucksack wurde immer schwerer. 

Die Schlepperei eines teilweise 15 Kilo Monsters auf dem Rücken ist gerade in wärmeren Gegenden kein Spaß. Vor allem, wenn man auf Reisen oft von Ort zu Ort reist und pünktlich zur Bus- und Zugabfahrt erscheinen möchte. Ein schwerer Rucksack kann den Reisespaß minimieren. Die Mobilität wird stark eingeschränkt.

Ich habe mich optimiert und reise jetzt weitgehend nur mit Handgepäck. Ich habe es bisher nicht ein einziges Mal bereut und auch nichts vermisst. Mittlerweile reise ich nur mit Handgepäck. Unter Anderem bin ich mit meinem Sohn zwei Wochen durch Ghana, eine Woche durch Marokko und Schweden gereist. Auf unseren Städtereisen, ob nach Göteborg, Stavanger oder Barcelona habe ich auch immer nur Handgepäck dabei.

 In diesem Artikel verrate ich dir sieben Tipps, wie auch du, nur mit Handgepäck reisen kannst.

1.  Tipps Reisen mit Handgepäck – Rucksack statt Trolley nutzen

Trolleys sind recht praktisch. Städtetouren in Europa mache ich mit meinem kleinen Rollkoffer. Auf einer Fahrt von Flughafen ins Hotel reicht ein kleiner Trolley vollkommen aus. Auf Reisen, auf denen ich häufiger das Hotel wechsle und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, benutze ich meinen Deuter Rucksack.

Der Rucksack bietet viele Vorteile gegenüber einem Koffer. Er ist leichter und bietet mehr Platz. Der Trolley hat ein höheres Eigengewicht und durch die Rollen und den langen Griff, wird viel Stauraum verschenkt.

Nicht überall auf der Welt sind die Straßen perfekt asphaltiert. Die Rollen oder der ausfahrbare Griff können blockieren. Seitdem ich mit meinem Trolley mal an Strand war, lässt sich der Griff nur noch schwer ein- und ausfahren. Mein Lerning: Koffer am Strand ist keine gute Idee. Mit einem Rucksack kann das nicht passieren.Zusätzlich hat der Deuter einige Außentaschen, in denen ich schnell meinen Bikini zum Trocknen verstauen kann.

2. Tipps Reisen mit Handgepäck – Die richtigen Hygieneartikel

Wir Frauen nehmen meist mehr Pflegeartikel in unserem Hygienebeutel mit. Shampoo und Conditioner in den haushaltsüblichen Größen nehmen viel Platz weg. Abgefüllt in kleinere Plastikflaschen von maximal 100ml, reicht das Shampoo allerdings nicht lange. Auf einer dreiwöchigen Fernreise könnte es zu Engpässen kommen.

Auf meinen längeren Reisen mit Handgepäck benutze ich immer Shampoo und Haarspülung in Seifenform. Das Shampoo ist sehr ergiebig und reicht bei täglicher Haarwäsche bis zu zwei Monate. Es nimmt kaum Platz weg und ist fest, sodass es beim Security Check nicht als Flüssigkeit angerechnet wird. Shampoo und Spülung in Seifenform gibt es unter anderem bei Lush. Unverpackt und plastikfrei.

3. Tipps Reisen mit Handgepäck – Kleidung komprimieren

Kleidung nimmt bei mir den meisten Platz weg. Ich versuche so wenig wie möglich mitzunehmen und stelle immer fest, dass ich doch zu viel eingepackt habe. Um möglichst viel Platz zu sparen, benutze ich Kompressionssäcke. Diese gibt es zum Beispiel von der Firma Ortlieb. Die Packsäcke funktionieren ganz einfach. Kleidung in den Sack, Sack zu, Ventil auf, Luft raus pressen und schon hast du mindestens 50% mehr Platz in deinem Rucksack. Ich bin ein großer Fan von den Kompressionssäcken und habe sie in verschiedenen Größen.

4. Tipps Reisen mit Handgepäck – Die richtigen Schuhe zum Reisen

Auf meinen Fernreisen mit Handgepäck nehme ich zwei Paar Schuhe mit. Ein Paar Sneaker für Wanderungen oder Regenwetter und ein Paar Sommerschuhe oder Flip Flops, für die Stadt oder den Strand.

Bei der Schuhauswahl achte ich auf das Gewicht. Kaum zu glauben, aber es gibt auch sehr schwere Flip Flops aus Gummi. Solche Schuhe kommen mir nicht in mein Backpack. Auch Sneaker mit einer starren Sohle sind für eine Reise mit Handgepäck und für die Füße, eher ungeeignet.

Ich trage meist sogenannte Barfußschuhe. Diese Schuhe haben eine sehr dünne Sohle und geben das Gefühl, barfuß zu laufen. Die meisten Barfußschuhe lassen sich, ähnlich wie Socken, zusammenknüllen, sind schön leicht und gut verstaubar. Barfußschuhe gibt es mittlerweile von vielen Herstellern wie Vivobarefoot, Sole Runner und Merrell. Das sind die idealen Reiseschuhe für mich.

Momentan trage ich am liebsten Schuhe von Vivobarefoot. Das Paar auf dem Bild habe ich schon seit vier Jahren auf all meinen Reisen dabei.

5.  Tipps Reisen mit Handgepäck -Technik optimieren

Laptop, Kamera und Handy gehören mittlerweile zu der Standard-Reiseausstattung eines jeden Reisenden. Ladegeräte und Kabel kommen noch hinzu und somit kommt schon einiges an Gewicht zusammen.

Durch einen Multi-USB Adapter lässt sich einiges an Gewicht sparen. Ich habe zum Beispiel einen Syncwire Ladeadapter mit verschiedenen USB Ports und mehrere, kurze Ladekabel auf meinen Reisen dabei.

Ein kleines Macbook, eine Kamera oder eine GoPro und ein iPhone nehme ich immer mit. Auf Langstreckenflügen kommen noch ein Paar Noice Cancelling Kopfhörer hinzu. Das alles verstaue ich entweder in einen Basic Case Organizer für Kleingeräte. und wenn der Platz nicht reicht, in einem Stoffbeutel.

6. Tipps Reisen mit Handgepäck – Dicke Kleidung und Jacke anziehen

Wer in kältere Gegenden reist, der könnte zum Beispiel die dicke Jacke, Pulli und andere Kleidungsstücke, die nicht in den Rucksack passen, anziehen.

Cargo-Hosen und Jackentaschen können auch wunderbar zur Gepäckaufbewahrung genutzt werden. Ich habe auch mal im Flieger einen Mann kennengelernt, der war mit einer speziellen Weste mit > 20 Taschen unterwegs. Doch soweit würde ich persönlich nicht gehen.

7. Tipps Reisen mit Handgepäck – Aufräumen und vom überflüssigem Ballast befreien

Mach dir Gedanken, wie du deine innere Einstellung ändern und dich vom überflüssigen Ballast befreien kannst, bevor du eine Reise mit Handgepäck antrittst.

Reisen mit Handgepäck ist eine Einstellungssache und geht nicht einfach so von heute auf Morgen. Du musst dich mental darauf einstellen und damit wohlfühlen können. Der Gedanke etwas zu vergessen oder zu benötigen, sollte dich nicht in Angst und Schrecken versetzen.

Wenn du dich traust und das erste Mal nur mit Handgepäck reist, könnte es passieren, dass du dich unvollständig fühlst und das Bedürfnis verspürst, etwas dazukaufen zu müssen. Schau dir dann deine Reiseausrüstung an und überlege ganz genau, ob du etwas Neues wirklich brauchst.

Bevor ich soweit war nur mit Handgepäck zu reisen, habe ich meine Wohnung entrümpelt. Die meisten Bücher habe ich digitalisiert, viel an Kleidung, die ich nicht trage, entsorgt. Dekokram und andere Staubfänger durften auch gehen. Jetzt habe ich Platz in meiner Wohnung und Platz in meinem Kopf. Ich mich leicht, frei und flexibel. Weniger Dinge zu haben, gibt mir das Gefühl von Freiheit und ich kann meine Wohnung problemlos vermieten, wenn ich mal längere Zeit nicht zu Hause bin. Es ist jetzt viel einfacher für mich, weniger auf meinen Reisen dabei zu haben. Ich mache mir keine Gedanken, etwas zu brauchen, was ich nicht habe. Im schlimmsten Fall lässt sich alles neu kaufen.

Bis zu meiner ersten Reise mit Handgepäck war es ein langer Weg. Gerade deshalb, weil ich auch Verantwortung für meinen Sohn trage, der mit mir reist. Doch es hat sich gelohnt. Mittlerweile fühle ich mich sehr wohl, nur mit Handgepäck zu reisen. Ich brauche nicht die vermeintliche Sicherheit in Form von 55 Litern auf meinen Schultern.

Reisen mit Handgepäck ist nicht für jedermann. Wer sich damit nicht wohlfühlt, sollte es lassen und seinen Urlaub dadurch nicht vermiesen lassen. Ich habe mich damit abgefunden und für mich persönlich einen Weg gefunden, wie ich nur mit Handgepäck reisen kann, ohne etwas zu vermissen oder mich unvollständig zu fühlen.

Tipps Reisen mit Handgepäck, Kleidung komprimieren

Dieser Artikel ist entstanden durch die Inspiration auf Reiseum. Reiseum hat zur Blogparade zum Thema „Mit leichtem Gepäck“ aufgerufen.

Hast Du auch schon einmal eine Fernreise nur mit Handgepäck gemacht? Was hast Du mitgenommen? Was waren Deine Erfahrungen?

STARTSEITE

Sharing is caringShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

15 Antworten

  1. WOW! Ich packe zwar auch eher weniger als mehr – die Phase, in der ich für alles vorbereitet sein wollte und viel zu viel mitgenommen habe, ist mittlerweile zum Glück vorbei 😉 – aber nur mit Handgepäck zu reisen, wäre doch zu riskant. Am Schluss gebe ich meine gesamte Reisekasse für Sachen aus, die ich eigentlich zuhause liegen hab – und einen neuen Rollkoffer noch dazu *hehe*

  2. Hallo Alexandra,
    ich reise auch total gern nur mit Handgepäck und deine Tipps sind echt gut, besonders, die Klamotten zu quetschen 😉 Bin über die Blogparade auf deinen Beitrag aufmerksam geworden! 😀
    Liebe Grüße, Jean

  3. Hallo Alexandra,
    ich bin immer wieder erstaunt welche Ähnlichkeiten zwischen Menschen bestehen 😉 Auch bei mir war es ein Prozess über Jahre, der mich auf Reisen immer weniger mitnehmen ließ. Seit einigen Monaten miste ich ebenfalls radikal bei mir aus, da ich in naher Zukunft eine Langzeitreise unternehmen werde.
    Ich bin über die Blogparade zum leichten Gepäck auf deiner Seite gelandet und habe selbst versucht eine Parallele vom Reisen mit Handgepäck zum Leben mit möglichst wenig Besitz zu ziehen. Meinen Artikel findest du unter:
    http://www.worldonabudget.de/das-leben-leichter-machen/

    Liebe Grüße
    Christian

    • Levartworldblog

      Danke Christian, schön, dass es noch andere Menschen gibt, die mich verstehen 😀
      Viele Grüße
      Alexandra

  4. Liebe Alexandra,
    bei der Technik muss ich mich noch optimieren. Danke für den Tipp mit dem Adapter. Ich bin über die Blogparade auf deine Seite gekommen. Mein Mann und ich reisen bei längeren Urlauben zu zweit mit einem Koffer, bei kürzeren reicht das Handgepäck. Ich versuche die Kleidung auch farblich darauf abzustimmen. Wir Frauen sind oft so. 😉 Dann muss ich nicht mehrere Sandalen mitnehmen, weil die Farbe so gar nicht passt.

    Liebe Grüße
    Renate

    • Levartworldblog

      Liebe Renate, Danke, das ist ein toller Tipp! 🙂 Ich achte auch immer drauf, dass die Kleidung zu den Schuhen passt. LG Alexandra

  5. Bin gerade über Deinen Beitrag gestolpert. Ich versuche, so wenig wie möglich mitzunehmen (und bei den Klamotten klappt das auch meistens), aber auf Handgepäck komme ich noch nicht. Was machst Du denn bei längeren Reisen etwa mit Nagelschere und Feile? Geht ja im Handgepäck nicht durch. Auch auf mein eigenes (lochfreies!) Moskitonetz will ich in den Tropen nicht verzichten … Und ja, in Länder unter 25 Grad nehme auch immer einen Reisefön mit 😉 (ich erkälte mich mit nassen Haaren so schnell)

    • Levartworldblog

      Hallo Sabine, eine Nagelschere und Feile sind im Handgepäck gar kein Problem. Habe ich auf jeder Reise dabei. Ich nehme einfach nicht so viel Kleidung mit. Einen Fön habe ich auch nie dabei allerdings schon ab und an sehr vermisst. 🙂

  6. Liebe Alexandra,

    vielen Dank für deine coolen Tipps. Ich bin besonders von den Barfußschuhen begeistert. Die kannte ich noch nicht und sind wirklich eine super Gelegenheit, um bei Extraschuhen Platz im Rucksack zu sparen. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Kathi

  7. Hallo Alexandra, ich reise oft mit Handgepäck, allerdings dann maximal für drei Tage. Ich schaffe es nicht mich wirklich einzuschränken, wenn ich länger unterwegs bin. Liebe Grüße, Claudia

  8. Tom Geiwer

    Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, obwohl ich den Artikel faszinierend finde. Klappt bei mir nur mit dem Handgepäckkoffer beim City-Hopsen in der richtigen Jahreszeit oder Klimazone , aber für längere Reisen und im Winter?
    Lohnt sich aber drüber nachzudenken!

    • Levartworldblog

      Hallo Tom, ein Skiurlaub mit Handgepäck ist schwierig. Fern- und Kurzreisen nach Asien, Afrika und Europa klappen ganz gut 🙂 VG Alexandra

  9. Hey super Tipps, vieles davon mache ich genauso wie du beschreibst 🙂
    Wer neben dem Handgepäck auch einen Laptop braucht, der darf bei den meisten Airlines auch einen Laptop in einer eigenen Tasche mit nehmen! Ich mache dass immer so und packe dort auch Kameras und Festplatten und alle Kabel rein und spare damit viel Platz im Rucksack / Trolley.

    Man darf nur circa 2kg mitnehmen heist es, aber ich habe jetzt auf sicher 10 Flügen noch nie erlebt, dass die Laptoptasche gewogen wurde!

    Liebe Grüße Daidi

    • Levartworldblog

      Hallo Daidi, vielen Dankf dür den tollen Tipp! Viele Grüße Alexandra

Hinterlasse einen Kommentar