Wandern mit Kindern – Tipps für die Motivation

Eingetragen bei: Reiseziele, Wandern mit Kind | 6

Wandern mit Kindern – Tipps für die Motivation

Wandern mit Kindern Tipps: Nachdem ich euch zwei unserer Wanderreisen mit Kind in Schweden in Norwegen, in der Schweiz und auf Island vorgestellt habe möchte ich euch in diesem Beitrag Tipps geben, wie ihr das Wandern für euren Kids spannend gestalten könnt.
Die Wanderung mag noch so abwechslungsreich sein aber nur das Wandern an sich, finden die meisten Kinder, über kurz oder lang, langweilig.
„Mama, wann sind wie endlich da?“. Wer kennt diesen Satz nicht?  Kinder möchten geistig gefördert werden. Wie das geht? In diesem Blogeintrag möchte ich Euch einige Tipps geben wie ihr Kinder beim Wandern bei Laune halten könnt.
Reisen mit Kindern, Wandern mit Kindern
Wandern in den Schweizer Alpen

1. Wandern mit Kindern: Stempel sammeln

Kinder brauchen Erfolgserlebnisse. Wandern und die Natur genießen reicht den meisten Kindern nicht. Ein kleines selbstgebasteltes Hüttenbuch oder ein gekauftes wie zum Beispiel das erste Tourenbuch für Kinder (Tourenbuch für Kinder: Das Tourenbuch zum Eintragen jeder Wanderung für Kinder. So bekommt jedes Kind ein ganz persönliches Wanderbuch und Gipfelbuch für alle Ausflüge in die Alpen.) motivieren schon vor der geplanten Wanderung. Mit dem „Wanderpass“ kann sich der Nachwuchs bei den Hüttenwirten Stempel abholen und hat ein klares Ziel vor Augen. Womit wir direkt zum nächsten Punkt kommen.

2. Wandern mit Kindern: Ziele setzen

Wie haben die Erfahrung gemacht, das Ziele Kindern sehr wichtig sind. Kinder möchten belohnt werden. Wenn die Strecke zu eintönig wird und die Luft raus ist, können die Kleinen ganz gut mit dem Satz „Am Ende der Strecke bekommst Du …“ bei Laune gehalten werden. Das könnte ein Eis, Gummibärchen oder auch ein Besuch im Schwimmbad sein.
Reisen mit Kindern, Insland Wandern mit Kindern
Wandern in Island

3. Wandern mit Kindern: Spiele für unterwegs

Der Kinderkopf braucht Aufgaben und möchte gefördert werden.
Kleine Suchspiele kommen bei kleineren Kinder sehr gut an. Zum Beispiel:
…wer sieht zuerst einen Pilz oder eine bestimmte Blume, einen Wasserfall oder etwas rotes, grünes, blaues etc.
Bei größeren Kindern im Grundschulalter können 1×1 Aufgaben, Vokabeln oder bestimmte Wortarten abgefragt werden. Mit einem Nachschlagewerk ausgestattet können Vogel und Pflanzenarten bestimmt werden.
Mongolei Steppe Terejl Nationalpark
Wandern in der Mongolei

4. Wandern mit Kindern: Pausen

Kinder sind in der Regel viel fitter als Ihre Eltern. Wenn die Eltern müde zu Boden sinken oder es sich auf der nächsten Bank gemütlich machen, lieben es Kinder die Gegend zu erkunden, im Bach zu planschen oder auf den nächsten Hügel hinauf zu klettern. Also lieber ein paar Pausen mehr einplanen, dann wird der Weg auch nicht so lang vorkommen.

5. Wandern mit Kindern: Aufgaben und Verantwortung

Kinder übernehmen gerne Verantwortung für kleinere Aufgaben. Während der Wanderung könnte dein Kind beispielsweise die Kamera bekommen, mit der Aufgabe Fotos von Pflanzen, Tieren oder den Eltern zu machen. Ihr werdet im Nachhinein über den Blick des Kindes durch die Linse und die entstandenen Aufnahmen erstaunt sein. Das ist eine spannende Aufgabe für das Kind die tolle Ergebnisse erzielt.
Kinder sollten bei der Wanderung feste Aufgaben haben. Beispielsweise könnte der Sprössling beim Aufbau des Zeltes die Zeltstangen einfädeln, das Wasser aus dem Bach holen oder das Geschirr abspülen. Auch wenn das Kind zuhause vielleicht nicht immer gerne seinen Teller in den Geschirrspüler räumt, wird es diese Aufgaben, so abseits der Zivilisation und jeglicher Ablenkungen, lieben.
Wandern mit Kindern, Schweden
Wandern in Schweden

6. Wandern mit Kindern: Andere Kinder

Kinder lieben es mit anderen Kindern zusammen zu sein. Sie motivieren sich gegenseitig und spielen und reden anders, als mit den Erwachsenen. Wenn die Möglichkeit besteht mit Freunden, die Kinder im gleichen Alter haben, zu verreisen, sollte sie genutzt werden. Die Wanderung wird dann für die Eltern entspannter verlaufen.

Wie motiviert ihr Eure Kinder zum Wandern?

Ich freue mich über Kommentare. 🙂

STARTSEITE

Related Post

Island mit Kindern – Wandern im Land der Elfen und Tro... Island mit Kindern - Wandern im Land der Elfen und Trolle Island mit Kindern: Wandern auf Island war schon immer mein Traum. Vielleicht weil es so ab...
Malaysia mit Kind – Cameron Highlands und seine Land-R... Malaysia mit Kind - Cameron Highlands und seine Land-Rover. Malaysia mit Kind. Die Cameron Highlands waren die vorletzte Station meiner dreimonatigen...
Tipps und Ausflugsziele im Nationalpark Eifel mit Kind Tipps und Ausflugsziele im Nationalpark Eifel mit Kind Der Nationalpark Eifel ist nur einen Katzensprung von uns entfernt, doch nie bin ich auf die I...
Lissabon mit Kindern: 7 Tipps für Aktivitäten Lissabon mit Kindern - So schön ist Lissabon - 7 Tipps für Aktivitäten in Lissabon mit Kindern Urlaub in Lissabon mit Kindern: Immer wieder zieht es ...
Bootfahren und Wandern am Königssee und Obersee in Bayern mi... Bootfahren und Wandern am Königssee und Obersee in Bayern mit Kind Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön. Das ist mein Ohrwurm,...
Hüttenwanderung Schweiz – Wanderwochenende im Berner O... Hüttenwanderung Schweiz - Wanderwochenende im Berner Oberland mit Kind - Von der Schynige Platte bis zur Kleinen Scheidegg Hüttenwanderung Schweiz: I...
Sharing is caringShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

6 Antworten

  1. Oh, da werden Erinnerungen wach 😀 Meine Eltern sind früher jedes Jahr mit mir nach Osttirol gefahren zum Wandern. Nicht nur einmal hab ich mich geweigert weiter zu gehen und sobald meine Eltern außer Sichtweite waren, bin ich ihnen nachgelaufen *lol* Was ich mich erinnern kann, haben bei mir vor allem Zwischenziele geholfen („bis zur nächsten Kuppe“) und Snacks. Und ja, wir sind auch meistens mit Freunden gefahren 🙂
    LG Sandra

    • Levartworldblog

      Ja, Zwischenziele sind auch ganz wichtig und natürlich auch die Snacks 😉 LG Alexandra

  2. Wir gehen mit unseren Kindern auch sehr oft wandern und einige deiner Tipps setzen wir genau so um. Ganz besonder beliebt sind bei uns Stempel sammeln, Fotografieren und Lieder erraten. 🙂 Natürlich auch die kleinen Pausen an einem Bachlauf oder See.

    viele Grüße
    Rebecca

    • Levartworldblog

      Stempeln sammeln ist bei uns auch sehr beliebt 🙂 Viele Grüße Alexandra

  3. Eine technische Lösung, aber funktioniert bei uns oft gut: geocaching.
    Wir laden vor einer Wanderung die am Weg liegenden Caches auf das Gerät und können so von Schatz zu Schatz wandern. Zwei Akkus halten in einem Garmin ca. 18h. Also auch für mehrtägige Wanderungen überschaubares Gewicht. Pluspunkte:
    – man loggt den zurückgelegten Weg
    – man kann jederzeit sehen, wo man sich verlaufen hat 🙂
    – man kann sehen wie weit (Luftlinie) es noch bis zum Ziel ist
    – man kann seine Spur zurückverfolgen, sollte das mal nötig sein
    – es ist ein Stück Technik, damit kriegt man die meisten Kinder

    • Levartworldblog

      Wow. Coole Idee. Vielen Dank 🙂 Wir werden das auf jeden Fall ausprobieren. Mein Sohn hat auf unserer letzten Wanderung per Zufall ein Versteck gefunden und war ganz aus dem Häuschen.

Hinterlasse einen Kommentar