Im Lotto gewonnen? Wie wir uns das Reisen leisten können – Alleinerziehend reisen mit Kind

Eingetragen bei: Alleine Reisen mit Kind, Startseite | 21

Wie wir uns das Reisen leisten – Im Lotto gewonnen? – Alleinerziehend reisen mit Kind

In diesem Jahr waren wir in neun Ländern unterwegs und insgesamt 13 Mal im “Urlaub”. Der 14te Urlaub steht unmittelbar bevor. Schon oft haben mich Mails von euch erreicht mit der Frage: “ Wie könnt ihr es euch leisten, so oft zu reisen?” Meine Arbeitskollegen verabschieden mich immer wieder in den Urlaub, mit der Frage “Schon wieder Urlaub?” Im Freundes- und Bekanntenkreis munkelt man auch, wie ich mir unseren Lebensstandard leisten kann.

Wie wir uns das Reisen leisten - Im Lotto gewonnen? - Alleinerziehend Reisen mit Kind

Ich bin eine alleinerziehende Mama eines 10-Jährigen. Mit “Alleinerziehend” verbinden viele in der Regel “Harz4”. “Alleinerziehend und ständig in der Welt unterwegs?” “Da geht es doch nicht mit rechten Dingen zu!”.

Ich habe keine Bank überfallen. Ich habe nicht im Lotto gewonnen und auch nichts geerbt. Ich habe keine reichen Eltern und keine reichen Verwandten, die mich finanziell unterstützen. Ich bekomme keinen Unterhalt von dem Vater des Kindes.

Wie wir uns das Reisen leisten - Im Lotto gewonnen? - Alleinerziehend Reisen mit Kind

Die Wahrheit klingt ernüchternd und wenig spannend. Ich arbeite für unseren Lebensunterhalt hart.

Wie die meisten von euch auch, habe ich einen stinknormalen 38 Stunden Job, in einem mittelgroßen Unternehmen. Ich bin Scrum Master, forme aus Menschen Teams, und unterstütze diese Teams darin, ihren Job gut zu machen.

Mit der täglichen Pendelei von Düsseldorf nach Essen, bin ich jede Woche etwa 50 Stunden für meinen Brotjob unterwegs. Wenn ich nach Hause komme, falle ich todmüde ins Bett. Als introvertierte Person haben ich mein Wort Kontingent aufgebraucht. Die Abende verlaufen bei uns eher ruhig.

Umso mehr freue ich mich auf die gemeinsame Quality Time mit meinem Sohn. Jeden freien Tag, Brückentag, Urlaubstag nutzen wir, um dem Alltag zu entfliehen und neues zu erleben, zu reisen. Das alles ist natürlich nicht günstig und kostet Geld. Warum wir gerne Reisen kannst Du hier nachlesen.

Wie wir uns das Reisen leisten - Im Lotto gewonnen? - Alleinerziehend Reisen mit KindWie wir uns das Reisen leisten - Im Lotto gewonnen? - Alleinerziehend Reisen mit Kind

Sparen und Verzichten

Einen guten Job alleine zu haben, reicht nicht aus um sich in einem Jahr 14 Reisen in 9 Länder zu leisten. Wir leben sehr bescheiden und haben geringe Lebenshaltungskosten.

Wofür wir kein Geld ausgeben

Ein Auto brauchen wir nicht.

Wir hatten eins. Täglich war ich etwa 30 Minuten damit beschäftigt, einen Parkplatz in der Großstadt zu suchen. Reifenwechsel, Reparaturen und Untersuchungen sind teuer. Auch die Versicherungskosten sind nicht zu verachten. So ein Auto kostet viel Geld, welches ich nicht mehr bereit war auszugeben. Wir fahren Fahrrad.

Weite strecken legen wir mit der Bahn zurück. Ich nutze die BahnCard50. Mit der Bahncard fahren Kinder umsonst mit. Wenn wir doch mal ein Auto brauchen, leihen wir uns eins. Das kam dieses Jahr erst einmal vor. Kostenpunkt 70€. Mein Audi A6 kostete mich damals etwa 5000€ pro Jahr.

Shoppen – Qualität statt Quantität

Viele Frauen brauchen das. Ich gehe nicht gerne shoppen. Es macht mir einfach keinen Spaß mich durch Regale und Kleiderständer zu wühlen auf der Suche nach dem perfekten Teil. Ich ärgere mich über den Plastikmüll, den manche Kleidung nennen, und unsere Wegwerfgesellschaft. Primark, C&A und Co. sucht man bei mir vergeblich. In unserem Kleiderschrank habe ich nur drei Regalböden. Einen mit Sport- und Outdoorkleidung, einen mit Businesskleidung und einen mit Freizeitkleidung. Die wenigen Teile, die ich täglich trage, sind von guter Qualität und halten lange. Im Jahr kaufe ich mir vielleicht 5 oder 6 neue Kleidungsstücke. Bei meinem Sohn im Wachstum sieht es etwas anders aus.

Essen und Trinken – eher gut als günstig

Bei Lebensmittel achten wir nicht aufs Geld und kaufen schon mal gerne im Biomarkt ein. Morgens gibt es frische Smoothies und abends meist nur eine Kleinigkeit. Mittag essen wir beide während der Woche nicht Zuhause. Dadurch sind unsere Lebensmittelkosten eher gering. Im Monat geben wir für gutes, vegetarisches Essen etwa 200 bis 300€ aus.

alleine-mit-kind-reisen-spartipps

Versicherungen

Ich würde auch behaupten wir sind eher unter- als überversichert. Unser wichtigste Versicherung ist, die Reiserücktritt- und Reiseabbruch Versicherung. Diese kostet mich etwa 170€ im Jahr. Allerdings haben wir sie dieses Jahr bereits einmal genutzt und dadurch 600€ gespart. Ansonsten haben wir noch eine Haftpflichtversicherung. Mehr zum Thema Sicherheit auf Reisen mit Kindern.

Miete

Wir leben im Herzen von Düsseldorf und das ist leider nicht ganz günstig. Auf der anderen Seite sind wir gut an das Verkehrsnetz angeschlossen. Mit der Bahn brauchen wir nur 7 Minuten zum Flughafen. Dadurch, dass wir kein Auto haben, gleichen sich die Kosten wieder aus.

Kredite machen keinen Spaß

Wir haben kein Haus und auch keine Eigentumswohnung. Keinen teuren Fernseher und auch kein Auto, welches ich abbezahlen muss. In meiner Vergangenheit war das mal anders. Schulden zu haben macht keinen Spaß und schränkt ein.

Unsere monatlichen Fixkosten belaufen sich in etwa auf 1500€. Der Rest wird gespart und ausgegeben. Ich habe ein Sparkonto bei der ING DiBa auf dem ich monatlich immer einen bestimmten Betrag zurück lege. Es gibt aber noch andere sehr gute Banken bei denen Sparpläne realisiert werden kommen. Auf Netzsieger gibt es einen ganz guten Vergleich.

Wofür wir Geld ausgeben

Wir geben gerne Geld aus für alles, was Spaß macht. Wir gehen am Wochenende gerne Brunchen oder ins Café, besuchen Museen und Veranstaltungen und Reisen.

Die gemeinsame Zeit unterwegs ist unbezahlbar. Aber auch bei der Reisebuchung achte ich auf das Geld.

Unsere Reiseziele machen wir oft von den Flugpreisen abhängig. Meist steht zuerst die Zeit fest, wann wir verreisen wollen. Anschließend durchsuche ich sämtliche Flugsuchmaschinen nach den günstigsten und besten Flügen in dieser Zeit. Wenn der Preis stimmt und uns das Land gefällt, buchen wir.

Danach beginnt die Suche nach einer passenden Unterkunft. Je nach Lust und Laune wird es mal ein vier Sterne Hotel wie in Göteborg, mal ein Zimmer im Hostel ohne Bad, wie auf unserer letzten Reise in Barcelona, mal ein AirBnB, wie auf Mallorca.

Je nachdem in welchem Land wir gerade unterwegs sind, essen wir oft auswärts. In den teureren Ländern reduzieren wir Restaurantbesuche und kaufen lieber etwas im Supermarkt ein und machen ein Picknick im Park.

alleine-reisen-mit-kind-marokko

Mitbringsel und Andenken kaufe ich nicht mehr. Alles an Deko was wir aus anderen Ländern haben, erfüllt keinen wirklichen Zweck und steht nur da. Es muss nicht noch mehr hinzukommen. Stattdessen sammelt Erik Postkarten aus den verschiedenen Ländern, die wir bereisen.

spartipps-reisen-mit-kind-alleine

Manchmal werde ich als Reiseblogger auch eingeladen. Darüber freue ich mich natürlich riesig. Diese Reisen sind allerdings mit viel Arbeit verbunden und kommen sehr selten vor. Die meisten unserer Reisen dieses Jahr habe ich selbst finanziert.

Ich freue mich über Kommentare.

Related Post

Warum das Reisen mit Kindern so wichtig ist – Unsere E... Warum das Reisen mit Kindern so wichtig ist - Unsere Erfahrungen und Tipps Wenn ich mir so meinen inzwischen 10 jährigen anschaue, denke ich: "Alles ...
Alleine reisen mit Kind – Was dich erwartet und du bea... Alleine reisen mit Kind - Was dich erwartet und du beachten solltest. Als Single alleine zu reisen ist schon etwas Besonderes. Aber wie ist es, allei...
Sicherheit auf Reisen mit Kind – Welche Versicherungen... Sicherheit auf Reisen mit Kind - Welche Versicherungen sind nötig? Brauche ich eine Krankenversicherung im Ausland? Sicherheit auf Reisen mit Kind:...
Singapur mit Kind – Über Aktivitäten und alles was Du ... Singapur mit Kind - Über Aktivitäten und alles was Du wissen musst Warum Du auf deiner Reise einen Zwischenstopp in Singapur einlegen solltest und wa...
7 Gründe warum wir gerne reisen und was „reisen“... Warum wir gerne reisen: 7 Gründe warum wir gerne reisen und was "reisen" für mich bedeutet. Warum wir gerne reisen: Wir alle wissen, was das Wort rei...
7 wichtige Gründe für eine Fernreise mit Kind Fernreise mit Kind: 7 wichtige Gründe warum Du mit deinem Kind reisen solltest Fernreise mit Kind: Aus meinem Bekanntenkreis gibt es nicht nur Zustim...
Sharing is caringShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

21 Antworten

  1. Du sprichst mir aus der Seele. Genauso habe ich es auch immer gemacht. Bei den Lebensmitteln bin ich so gar noch einen Schritt weiter gegangen und habe Foodsharing gerne genutzt, wobei das auch aus purer Ueberzeugung gegen die Lebensmittelverschwendung war. Zudrm bin ich eingefleischte Couchsurferin und erlebe auf diese Art und Weise die allertollsten Geschichten. Auf Reisen gebe ich meistens viel weniger aus als in der „Heimat“. Nun bin ich schon ueber ein Jahr mit Junior unterwegs und kann mit Ueberzeugung sagen, ein Reisedasein kann um Laengen guenstiger sein als manch einer glauben mag.

    • Levartworldblog

      Danke für deinen Kommentar Stephie 🙂 Couchsurfing machen wir auch gerne. LG Alexandra

  2. Hi,

    ich habe deinen Blog gerade zufällig entdeckt und werde gleich mal in Ruhe stöbern! Sehr interessant! 🙂

    Ich mache es übrigens ähnlich („collect moments, not things“).

    Liebe Grüße,
    Patricia

    • Levartworldblog

      Hallo Patricia, Willkommen 🙂 Danke für deinen Kommentar. LG Alexandra

  3. Hallo Alexandra, Respekt, wie Du Prioritäten setzt. Toll, dass Du darauf einen so klaren Blick hast. Weiter viel Spaß beim Reisen, Christina von der Reisemeisterei

  4. Hi Alexandra,

    sehr schön geschrieben.
    Gut statt günstig essen ist bei mir auch absolutes Muss 🙂

    Hier noch ein Tipp, gerade wenn du mit den Reisezielen flexibel bist:
    http://www.ErrorFareAlerts.com

    Ist eine kleine Software die wir geschrieben haben, die Preisausreißer und Preisfehler findet und dann per E-Mail oder App umgehend kostenlos informiert. Hoffe das hilft dir dein Leben mit noch mehr tollen Reisen und Erlebnissen zu füllen 🙂

    Liebe Grüße,
    Antonius

  5. Ich finde es toll, dass du deinem Sohn solche kulturellen Vielfalten durch das Reisen in andere Länder ermöglichst. Dies Erlebnisse können euch auf eine ganz besondere Weise zusammenschweißen und stark gegen alle Widrigkeiten des Lebens machen. Ich bewundere dich!
    Viele Grüße,
    Yvonne

  6. Vielen Dank für deinen Einblick. Ich finde es toll, dass dudeinem Sohn solche Gelegenheiten schenken kannst. Ich hoffe, dass dies bei uns auch bald Eintritt, denn ich würde so gerne so viel mehr von der Welt sehen und vor allem unserem Sohn etwas zeigen. Momentan ist das als Studentin, die auf ihren BAföG Antrag wartet, nicht möglich, aber wer weiß – auch wenn wir durch die Herkunft des Papas, wohl meistens fuer einen Urlaub nach Südafrika sparen werden.

    Vielen Dank für den Gutschein – ich habe eben schon eine Bestellung aufgegeben und meinem Sohn ein ABC Poster gekauft 🙂

    • Levartworldblog

      Liebe Tine, vielen Dank für deinen Kommentar 🙂 Ist ja super, dass der Papa aus Südafrika ist. So habt ihr die Chance das Land aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen! 🙂 Viel Spaß mit dem Poster!
      LG
      Alexandra

  7. Hallöchen =)

    Ich habe deinen Blog erst in den letzten Tagen entdeckt, aber direkt in meinen Blogroll integriert und per Mail abbonniert. Ich will hier auf keinen Fall mehr etwas verpassen!
    Ich befinde mich in der gleichen Situation wie du. Mal ganz abgesehen von den finanziellen Dingen, bin ich total beeindruckt von deinem Mut. Du traust dich da raus in die weite Welt, ganz allein mit deinem Kind. Meine Tochter und ich machen auch gerne zusammen Urlaub, aber für Urlaub im Ausland fehlt mir bisher einfach der Mut. Ich hatte bisher immer Angst, dass es mir evtl. mal nicht gut geht und sie dann ganz allein und hilflos dasteht. Mittlerweile ist sie mit 8 Jahren ganz gut in der Lage sich mitzuteilen. Ich denke, dass sich die Ängste mit steigendem Alter des Kindes verflüchtigen. Hast du nicht auch manchmal solche Gedanken? Habt ihr irgendwie eine Art Notfallplan oder sowas? =)

    LG
    Anja

    • Levartworldblog

      Liebe Anja, Vielen Dank! Das Problem bei der Sache mit der Angst ist nur, dass mit dem steigenden Alter des Kindes auch wir altern. Umso älter wir werden, umso weniger trauen wir uns zu. Ich muss gestehen, dass ich Anfang 20 mit kaum Gedanken um solche Themen gemacht habe, obwohl ich mit einem Kleinkind unterwegs war. Jetzt ist mein Sohn inzwischen 10 und wir haben Reiseroutine. Ich merke allerdings, dass ich mir jetzt dafür mehr Gedanken mache und vorsichtiger bin 😀 Verkehrte Welt aber so ist es leider. Ich wünsche dir viel Mut bei deinem Vorhaben. Trau dich! 🙂 Man lebt nur ein Mal. LG Alexandra

      • Huhu Alexandra,

        siehst du, plötzlich macht man sich mehr Gedanken. Ich glaube wirklich das hat was mit dem Alter zu tun. Anfang 20 war ich auch draufgängerischer. Back to the roots heißt es doch so schön =). Wir werden uns jetzt so langsam mal rantasten ^^

        LG
        Anja

  8. Hallo,
    ich bin über Instagram auf deine Blog gestossen. Ich bin froh, dass es tatsächlich Gleichgesinnte gibt;-) Ich bin auch alleinerziehend mit 2 Jungs und Vollzeitbeschäftigt. Ich versuche jede Ferien irgendwie mit Urlaub zu füllen. Letztes Jahr haben wir 3 Wochen Backpacking in Thailand gemacht. Auch ich spare auf ähnliche Weise. Mein größtes Ziel ist tatsächlich 6 Monate Backpacking mit den Kids zu machen. Wie sich das realisieren lässt? Weiß ich im Moment noch nicht, aber Pläne sind schon gedanklich da….ich freue mich auf weitere Fotos von Euch.
    Lg Tanja

    • Levartworldblog

      Liebe Tanja, danke für deinen Kommentar.
      Macht die 6 Monate Backpacking auf jeden Fall! In der Regel sind die Lebenshaltungskosten in Asien, wenn man nicht so viel fliegt, viel geringer. 🙂 Ich war bisher nur 3 Monate am Stück mit Kind unterwegs und wir hatten die Wohnung zu der Zeit untervermietet. Am Ende des Jahres haben wir etwas großes geplant 🙂 LG Alexandra

  9. Interessant. Ich hole mir Inspirationen. Mein Sohn wird jetzt 5. Was mich interessieren würde: vermisst Dein Sohn nicht andere Kinder zum Spielen auf den Reisen? Ist ihm nicht auch mal langweilig?
    Gruß
    Silke

    • Levartworldblog

      Hallo Silke, ehrlich gesagt, kam das noch nicht so oft vor, dass ihm langweilig war. Wir sitzen ja nicht den ganzen Tag im Hotelzimmer sondern schauen uns Dinge an, gehen an den Strand und was man halt so macht, auf Reisen 😀 LG Alexandra

  10. Hallo Alexandra,

    ein sehr schöner Artikel. Statussymbole sind eben nicht alles.
    Mein Kleiderkauf sieht übrigens ähnlich wie deiner aus. Da habe ich mich sofort wiedererkannt.

    Fühl dich lieb gegrüßt, Clarissa

  11. Ich war schon viel unterwegs, allerdings früher zu zweit mit meinem Freund. Nächsten Sommer kann ich mir 2 Monate frei nehmen und möchte diese Gelegenheit nutzen um mit meinem 8jährigen Sohn eine Reise zu machen. Blogs wie deine ermutigen mich weiter dazu. Danke!

    • Levartworldblog

      Hallo Ines, das ist schön! Ich freue mich für dich! Genießt die Reise und die Freiheit! 🙂 Und vielen lieben dank! LG Alexandra

Hinterlasse einen Kommentar