Anzeige: Åkes Welt und alter Schwede Artikel 2/5: Meine 5 inspirierendsten Begegnungen auf Reisen

Eingetragen bei: Persönliches, Startseite | 0

Åkes Welt und alter Schwede Artikel 2/5: Meine 5 inspirierendsten Begegnungen auf Reisen

Jeder von uns hatte bestimmt schon mal eine inspirierende Begegnung. So eine, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Vielleicht hast du schon mal jemanden getroffen, der dich herausgefordert hat, der dich zum Nachdenken oder zum Lachen gebracht hat oder sogar jemanden, der dein Leben verändert hat?

Die Begegnungen mit Menschen sind für mich eines der wichtigsten und inspirierendsten Dinge auf Reisen. Diese flüchtigen Augenblicke oder auch tiefgründigen Gespräche mit Menschen, die ich auf meinen Reisen treffe, macht meine Reisen erst zu einem Erlebnis.

In dem ersten Artikel meiner kleinen Serie, mit Kurzgeschichten meiner inspirierendsten Begegnungen auf Reisen, habe ich über eine ganz besondere Frau aus Afrika berichtet. In dem zweiten Teil nehme ich dich mit nach Schweden.

Die folgende Story, die von dem Schweden Åke aus Naimakka handelt, erinnert mich an eine ganz besondere Begegnung mit einem ganz besonderen Menschen, der mir die Augen geöffnet und mich mit seiner Geschichte geprägt hat.

Alter Schwede Åke aus Naimakka

Über die Vaillant Kampagne habe ich Åkes Welt und den alten Schweden Åke entdeckt. Åke ist ein Schwede, wie er im Buche steht. Er hat eisblaue Augen und das harte Leben bei Extremtemperaturen, hat tiefe Falten in seinem Gesicht hinterlassen.

Ales Welt Alter Schwede Vaillant - Besondere Begegnungen auf Reisen
Bildquelle: Vaillant Alter Schwede

Der 80-jährige Mann lebt in Naimakka, 235 Kilometer über dem Polarkreis. Naimakka ist übrigens der kälteste Ort in Schweden. Im Winter können die Temperaturen auf unter – 40 Grad sinken.

Seine Zeit vertreibt sich Alter Schwede Åke mit Kochen und Musik hören. Er kümmert sich um auch um die Wetterstation, die er von seinen Eltern übernommen hat. Doch trotzdem kann so weit oben ganz schön einsam werden, denn Åke ist der einzige Bewohner an diesem Ort.

Ales Welt Alter Schwede Vaillant - Besondere Begegnungen auf Reisen
Bildquelle: Vaillant Alter Schwede

Åke möchte gerne Besuch empfangen und damit auch endlich mal wieder jemand vorbeikommt, lässt sich Åke etwas ganz Besonderes einfallen.

Ales Welt Alter Schwede Vaillant - Besondere Begegnungen auf Reisen
Bildquelle: Vaillant Alter Schwede

Was das ist, und warum das etwas mit Vaillant zu tun hat? In dem herzerwärmenden Video „Åkes Traum von Freunden“ wirst du es erfahren.

Über meine Begegnung mit „Alter Schwede“ im Sarek Nationalpark

In der sogenannten letzten Wildnis Europas, dort, wo im Sommer auch nachts hell ist, machen wir eine Wanderung. So weit im Norden, im Nationalpark Sarek, gibt es kein Telefonnetz, keine Wanderwege, kein Internet und auch keine Hütten. Nur Berge, Seen, Flüsse, Rentiere und bunte Wiesen. Perfekt für uns Naturliebhaber.

Wer den Sarek betritt, ist auf sich gestellt. So eine Wanderung im Sarek ist deshalb nicht ganz ungefährlich. Es müssen reißende Flüsse überquert werden, denn Brücken gibt es nur wenige. Wenn etwas passieren sollte, braucht man sicherlich mehrere Wandertage bis zur Zivilisation oder dem Notfalltelefon in der Mitte des Parkes.

Wir wanderten also voller Abenteuerlust quer durch den Park. In unseren großen Rucksäcken ist alles, was wir zum Überleben brauchen. Verpflegung, Zelt, Kocher, Isomatten und Schlafsäcke. In Gedanken versunken wandern wir vorbei an Blaubeersträuchern und blauen Seen durch die Landschaft. Wir sind umgeben von Bergen, auf denen die letzten Schneefelder in der Sonne glitzern.

Plötzlich, wie aus dem Nichts, taucht ein alter Mann vor uns auf. Er grinst uns aus der Entfernung an und winkt uns freundlich zu. Mit seinem kleinen Rucksack und zwei Wanderstöcken, geht er ganz langsam und vorsichtig den steinigen Weg uns entgegen. Behutsam prüft er vor dem Auftreten jeden Stein mit seinen Wanderstöcken aus Standsicherheit.

Wir haben seit Tagen schon keine andere Menschen gesehen und freuen uns über einen kurzen Plausch. Wir haben uns viel zu erzählen und tauschen uns als Erstes über die Wanderung und die nächsten Flüsse aus, die gewartet werden müssen.

Der alte Schwede erzählt uns von seiner Familie und seine Leidenschaft, dem Wandern. Wir bekunden unseren Respekt, dass der alte Schwede im so hohen Alter noch so aktiv ist und eine so anspruchsvolle Wanderung, die auch viele Risiken birgt, noch macht.

Der alte Schwede grinst uns wieder an und sagt:

“Ich habe nichts mehr zu verlieren. Ich habe mein Leben schon gelebt. Wenn mir etwas passieren sollte, dann hoffentlich hier, in der Natur, wo ich zuhause bin. So falle ich meinen Kindern auch nicht zur Last”

Der alte Schwede hat einem 5-Minuten-Gespräch mir so viel Weisheit, Lebensfreude und so wenig Ängste von sich gezeigt, dass ich das Gesagte erstmal schlucken und verdauen musste. Die restliche Zeit im Sarek hatte ich viel Zeit über seine Worte nachzudenken.
Der alte Schwede aus dem Sarek Nationalpark genießt seine letzte Zeit auf der Erde und macht das, was ihn glücklich macht und ich habe mir vorgenommen das Gleiche zu tun.

Hast du auch schonmal auf deinen Reisen einen Menschen getroffen, der dich Inspiriert hat?

Alter Schwede Akes Welt Vaillant

 

Hinterlasse einen Kommentar