Der goldene Herbst in Norwegen und 9 Gründe warum wir diese Jahreszeit so lieben.

Der goldene Herbst in Norwegen und 9 Gründe warum wir diese Jahreszeit so lieben.

Der Herbst ist dieses Jahr besonders schön. Zumindest hier bei uns, in Norwegen. Der Sommer war ja schon der Knaller aber, dass der Herbst das toppen wird, hätte ich nicht gedacht. Wir lieben den Herbst, die Natur und endlose Spaziergänge und in diesem Beitrag verrate ich dir, warum der Herbst die schönste Jahreszeit für uns ist.

Weitere Artikel über unser Leben in Norwegen findest du hier.

Herbst in Norwegen, Auswandern nach Norwegen mit Kind
Flakkefossen Wasserfall in Oppland in Norwegen

Der Herbst in Norwegen ist bunt.

In unserem alten Zuhause gab es den Sommer und nach dem Sommer sind innerhalb weniger Tage die Blätter braun geworden und abgefallen. Von Herbstzauber keine Spur.

Doch der Herbst hier in Norwegen ist wie aus einem Bilderbuch und hat sich den Namen “Der goldene Herbst” wirklich verdient. Er ist unglaublich bunt. Rot, gelb und orange leuchten die Blätter an den Bäumen in der warmen, tiefstehenden Herbstsonne. Die Landschaft ist traumhaft schön zu dieser Jahreszeit.

Herbst in Norwegen, Auswandern nach Norwegen mit Kind

Den Herbst in Norwegen kannst du mit allen Sinnen genießen.

Zugegeben, jede Jahreszeit kannst du mit allen Sinnen genießen. Aber der Herbst gefällt uns besonders gut. Es macht unglaublich viel Spaß raus zu gehen, den leicht frischen Wind aber auch noch die letzten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Es kommt ein starker Windstoß und schon regnet es bunte Birkenblätter, die golden in der Sonne schimmern und schwungvoll durch die Luft flattern.

Herbst in Norwegen, Auswandern nach Norwegen mit Kind
Herbstzauber am Mjøsa in Lillehammer.

Der Herbst in Norwegen ist die perfekt für Outdooraktivitäten.

Der Herbst ist sportlich, denn das Wetter im Herbst ist meist stabil, nicht zu warm und nicht zu kalt. Zumindest in diesem Herbst hier bei uns ist das so. Die perfekte Jahreszeit für endlose Wanderungen durch die Wälder, Mountainbiketouren, Kanufahrten und viele weitere sportliche Aktivitäten. Dieses Jahr haben wir uns auf das Wandern beschränkt. Mit unserem Sommerbaby ist alles andere noch schwer machbar. Doch nächstes Jahr wird der Herbst sportlich, auch bei uns.

Herbst in Norwegen, Auswandern nach Norwegen mit Kind
Mir dem Woom der Sonne entgegen.

Im Herbst ist das Wetter perfekt.

Denn der Herbst hat auch einige Überraschungen zu bieten. Mystischer Nebel am Morgen, blitzblauer Himmel am Tag und unglaubliche Sonnenuntergänge am Abend. Die Luft ist klar und kühl, herrlich erfrischend und die ersten frostigen Stunden am Morgen sind die Vorboten des Schnees und machen richtig Lust auf den Winter.

Herbst in Norwegen, Auswandern nach Norwegen mit Kind
Sonnenuntergang über dem Mjøsa

Der Herbst in Norwegen hält viele Leckereien bereit.

Der Wald gleicht einem Schlaraffenland. Endlich ist es Zeit in den Wald zu gehen und Pilze, Himbeeren, Blaubeeren, Preiselbeeren, Moltebeeren Kastanien und Haselnüsse zu sammeln. Der Herbst ist Erntezeit. Die Äpfel, Birnen und Kürbisse sind reif. Selber kochen und Backen steht jetzt hoch im Kurs, denn die vielen Leckereien müssen verarbeitet werden. Es gibt leckere Apfelkuchen, Blaubeertorten und Kürbissuppe bei uns.

Herbst in Norwegen, Auswandern nach Norwegen mit Kind
Ein Monsterpilz. Den haben wir stehen gelassen.

Im Herbst ist Halloween.

Hier in Norwegen wird Halloween von den Kindern ganz groß zelebriert. Die Geschäfte sind voll mit Süßigkeiten, gruseligen Kostümen und Dekoartikeln. Alle Kinder sind total aus dem Häuschen und können den Abend des 31.10 kaum erwarten. Und auch mein Sohn Erik nicht. Wir fangen jetzt an Kürbisse zu schnitzen und uns auf den lang ersehnten Abend vorzubereiten, wenn es dann endlich heißt: “Süßes oder Sauren” bzw. hier in Norwegen heißt es ““knask eller knep” oder “digg eller deng”.

Halloween-Deko – Das Fest kann kommen.

Der Herbst ist die perfekte Reisezeit.

Der Herbst ist auch die perfekte Jahreszeit für Reisen. Wer nicht an die Schulferien gebunden ist, kann viel Geld sparen. In der Nebensaison ist außerdem in vielen Feriengebieten nicht mehr so viel los, wie im Sommer. Das Wetter ist meist perfekt. Im Süden Europas ist es noch warm genug zum Baden aber nicht zu heiß.

Wir haben unsere Herbstferien auf Kreta verbracht. Bei perfekten Temperaturen und nicht zu überlaufenen Stränden und Städten. Günstig war unser Urlaub auch. Mit Flügen, Ferienappartement mit Meerblick, Mietwagen und Essen in Restaurants haben wir für eine Woche Urlaub für vier Personen etwa 1700€ ausgegeben und mussten auf nichts verzichten. Wie unsere erste Reise mit Baby so war, kannst du hier lesen.

Herbst in Norwegen, Auswandern nach Norwegen mit Kind
Beim täglichen Spaziergang mit unserem Baby.

Herbst ist Bastelzeit.

Mein großer Sohn war noch nie ein Bastelfan und hat auch nie gerne gemalt. Doch unser Sommermädchen wird ganz bestimmt gerne basteln. Ich kann es kaum erwarten mit ihr aus bunten Blättern, Steinchen, Stöckchen, Treibgut und Kastanien kleine Kunstwerke zu zaubern.

Nach Halloween fiebern wir langsam dem ersten Advent entgegen. Es macht mir sehr viel Spaß jedes Jahr aufs Neue Erik mit einem Adventskalender zu überraschen. Auch dieses Jahr werde ich mich wieder ins Zeug legen und an einem entspannten Abend, bei einer Tasse Tee und einem knisternden Kaminfeuer 24 Tütchen befüllen und bekleben. Eine kleine Anleitung für unseren Adventskalender findest du hier.

Herbst in Norwegen, Auswandern nach Norwegen mit Kind
Herbst in Norwegen.

Der Herbst macht Freude auf den Winter.

Und wie! Darum bereiten wir uns langsam auf den Winter vor. Den Garten haben wir schon winterfest gemacht. Erik hat zum Geburtstag seine ersten Skier bekommen und wir Erwachsene brauchen auch ganz dringend welche. Wir sind keine Wintersportprofis, denn wir kommen aus dem Flachland. Das wird sich ändern. Bei uns vor der Tür verläuft eine Langlaufloipe und ein paar Meter weiter gibt es eine Skiabfahrt mit einem Schlepplift, welche die Bewohner in unserem Dorf ganz günstig nutzen können. So schön der Herbst auch ist, irgendwann ist auch das letzte Blatt vom Baum gefallen und spätestens dann, können wir den ersten Schnee kaum erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.