In nachhaltige Babymode investieren und Nomadenfamilien in der Mongolei unterstützen

In nachhaltige Babymode investieren und Nomadenfamilien in der Mongolei unterstützen

(Werbung) Als mal wieder Mama eines Babys mache ich mir viele Gedanken. Unser kleines Mädchen ist von uns abhängig und die Verantwortung für so einen kleinen Menschen ist wirklich riesig! Ab und an kommen Ängste und Zweifel auf, ob ich wirklich alles richtig mache und natürlich möchte ich nur das Beste für meine Kinder und die Welt, in der sie aufwachsen. Angefangen bei sauberer Luft und sauberem Wasser über gesundes Essen bis zur Kleidung, die sie auf ihrer Haut tragen.

Immer mehr Menschen neigen wir dazu für wenig Geld möglichst viel Kleidung zu kaufen, die nach zwei Mal Waschen in der Tonne landet. Ganz abgesehen von den Müllbergen, die wir damit produzieren, schaden wir nicht nur der Umwelt, sondern auch den Menschen, die diese Kleidung unter menschenunwürdigen Bedingungen für einen Hungerlohn herstellen. Durch giftige Chemikalien setzen sie dabei ihre Gesundheit aufs Spiel.

Das mir nachhaltiges Verhalten wichtig ist, ist dem ein oder anderen vielleicht schon aufgefallen. Wir fahren Elektroauto, verzichten so gut es geht auf Plastik, probieren gerade Stoffwindeln aus (aber dazu ein anderes Mal mehr) und achten sehr darauf, dass unsere Kleidung aus natürlichen Materialien besteht. Doch nachhaltige Materialien alleine sind nur die halbe Miete und darum möchte ich euch in diesem Beitrag ein ganz besonderes Label in Sachen nachhaltige Babysachen vorstellen.

Nachhaltige Babymode Verena von Eschenbach Kaschmir für Babys

Das Münchener Modelabel Edelreich von Eschenbach

Das nachhaltige Modelabel Edelreich von Eschenbach steht für ethisch-luxuriöse Mode für die ganze Familie. Hier werden Sachen aus nachhaltiger Kaschmir-, Yak- oder Kamel-Wolle aus in Mongolei produziert. Alle Kleidungsstücke sind frei von jeglichen Schadstoffen und sind so hochwertig verarbeitet, dass sie sogar an die nächste Generation weitergegeben werden können.

Die Modemacherin Verena von Eschenbach produziert nicht einfach nur luxuriöse Mode, sondern setzt sich auch für Mensch und Natur ein. Sie reist regelmäßig in die Mongolei, besucht Nomadenfamilien und ihre Herden und stellt sicher, dass die Tiere artgerecht gehalten, Landflächen nicht übergrast werden und die Produktion ressourcenschonend verläuft. Sie steht in engem Kontakt mit den nepalesischen Webereien und mongolischen Strickereien und achtet darauf, dass die Produkte nach traditionellem Handwerk hergestellt werden. Die Nomadenfamilien liegen Verena von Eschenbach am Herzen und so unterstützt die Modemacherin Nomadenfamilien ihre Kultur und Arbeit auch in Zukunft weiterführen zu können.

Kuschelige Kaschmir-Babymode – Edelreich von Eschenbach

Ich trage sehr gerne Wolle und Kaschmir und meine Kinder kommen selbstverständlich auch in den Genuss. Kaschmir ist aufgrund seiner Beschaffenheit für seine temperaturausgleichenden Eigenschaften bekannt, weist Feuchtigkeit ab und hält schön warm.

Nachhaltige Babymode Verena von Eschenbach Kaschmir für Babys

Babykleidung aus Wolle ist gerade hier in Skandinavien ein echter Trend und aus unserem Kleiderschrank nicht weg zu denken. Ich habe mich riesig gefreut, als ich die Anfrage erhalten habe die Crowdfunding Kampagne für nachhaltige Babymode aus Kaschmir zu unterstützen und vor allem über das liebevolle Päckchen mit einem wunderschönen Baby-Outfit aus feinstem Kaschmir. Das Set besteht aus einer Mütze, Jacke, Weste, Hose und Söckchen. Alle Sachen sind wirklich ein Traum, super weich und warm. Kaschmirwolle ist zudem sehr pflegeleicht und muss nur bei grober Verschmutzung gewaschen werden. Linnea mag ihr neues Outfit auf jeden Fall wirklich sehr. 

Nachhaltige Babymode Verena von Eschenbach Kaschmir für Babys

Crowdfunding Kampagne unterstützen und Nomadenfamilien in der Mongolei helfen.

Wenn du auch in nachhaltige Lieblingsstücke für dich oder dein Baby investieren und dabei etwas Gutes für die Nomaden in der Mongolei tun möchte, kannst du dich via Crowdfunding auf der Plattform Indiegogo engagieren.

Ab dem 10. September kannst du ein elegantes Kaschmirtuch für dich oder ein kuscheliges, luxuriöses Lieblingsstück für dein Baby bestellen. Verena von Eschenbach hofft auf 80.000 Euro für die Realisierung ihrer Vision. Wenn es mehr werden sollte, werden soziale Projekte vor Ort unterstützt.

Ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen, wenn Verena ihr Ziel erreicht und damit nicht nur ein besseres Leben für viele Nomadenfamilien in der Mongolei sichert, sondern auch eure Babys in den Genuss kuscheliger Kaschmir-Mode kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.