Sanfter Tourismus – Schöne, nachhaltige Reiseziele in Deutschland

Sanfter Tourismus – Schöne, nachhaltige Reiseziele in Deutschland

Die Urlaubszeit steht vor der Tür und nachdem wir die letzten Monate dankt Corona viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht haben, ist das Fernweh groß. Der Ostseestrand platzt aus allen Nähten und auch die Wanderwege in den Alpen sind zur Zeit sehr gut besucht. Doch es gibt in unserem schönen Land noch viele weitere Orte, die für einen erholsamen Familienurlaub infrage kommen und sogar als nachhaltige Reiseziele ausgezeichnet sind. Was ein Reiseziel überhaupt nachhaltig macht und die drei schönsten, nachhaltigen Reiseziele in Deutschland, stelle ich dir in diesem Beitrag vor.

Wodurch zeichnen sich nachhaltige Reiseziele aus?

Ohne die Notwendigkeit einer langen Anreise oder CO2-schwerer Flüge, ist unsere Heimat das Urlaubsland schon allein wegen der Möglichkeit in den Urlaub mit der Bahn zu fahren, Nummer 1 in Sachen Nachhaltigkeit. Doch damit ist es noch nicht getan. Auch vor Ort ist es möglich den CO2-Fußabdruck auch in den Ferien weiter zu senken.

Nachhaltige Reiseziele sind solche Urlaubsorte, die sich strategisch nachhaltig ausrichten. Das bedeutet, dass die zertifizierten, nachhaltigen Regionen die Urlauber über eine nachhaltige Anreise informieren. Vor Ort werden klimafreundliche Verkehrsmittel wie E-Autos, Fahrräder oder sogar Kutschen angeboten und die lokale Wirtschaft wird durch Partnerschaften mit dem Tourismusverband unterstützt. Auch findest du an einem nachhaltigen Urlaubsort regionale Produkte, klimaneutrale Unterkünfte und jede Menge spannender, nachhaltiger Aktivitäten für die ganze Familie.

nachhaltiger Urlaub in Deutschland

Wie erkenne ich nachhaltige Reiseziele?

In Deutschland gibt es ein Umweltsiegel, welches nachhaltigen Tourismus kennzeichnet. Um das TourCert Siegel zu erhalten, können sich die Destinationen, Reiseveranstalter, Touristenunterkünfte und Betriebe bewerben. Die Auflagen sind streng und es ist nicht einfach das TourCert Siegel zu erhalten und somit offiziell als nachhaltiges Reiseziel anerkannt zu werden. Darum kannst du dir in den von TourCert ausgezeichneten Regionen wirklich sicher sein, einen umweltbewussten Urlaub zu verbringen, wenn du natürlich auch selbst darauf achtest, die klimaneutralen Angebote zu nutzen. 

Wer auf der Suche nach einer nachhaltigen Unterkunft ist, dem kann ich zum Beispiel die Plattform Green Pearls empfehlen. Bei Green Pearls findest du wunderschöne und nachhaltige Hotels in Deutschland und der Welt. Mit Green Pearls haben wir schon einige Urlaube verbracht. Sehr empfehlen kann ich zum Beispiel das Berghotel Rehlegg.

Wer statt Hotel lieber in einem persönlichem Umfeld seinen Urlaub verbringen möchte, der kann kleine Ferienhäuser oder Pensionen vor Ort zu buchen, die von Einheimischen geführt werden oder sogar einen Homestay bei einer Familie in Anspruch zu nehmen. 

Weitere Tipps für Müllvermeidung im Urlaub und nachhaltiges Reisen findest du hier auf meinem Reiseblog. Auf meinem nachhaltig leben Blog klarblickend.de habe ich jede Menge Tipps aus unserem Alltag mit Kindern für ein nachhaltiges Leben.

Nachhaltige Reiseziele in Deutschland – Regionen mit nachhaltigem Tourismus

Nachhaltiger Urlaub in Saarland

Das Saarland ist ein kleines, bewaldetes Bundesland an der Grenze zu Frankreich und Luxemburg. Schon heute stehen ganze 66% der Fläche unter Naturschutz. In den Wäldern im Saarland können freilebende Wildkatzen und Vögel beobachtet und seltene Pflanzenarten wie Orchideen bestaunt werden. Die Natur wirkt vielerorts noch ganz ursprünglich und unberührt. Für Naturliebhaber sind der Nationalpark Hunsrück-Hochwald, das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau und der Naturpark Saar-Hunsrück besonders sehenswert. In den Parks findest du viele schöne Wander- und Radwege. Anstatt mit dem Auto kannst du Saarland vielerorts auch mit dem Fahrrad erkunden. An vielen Orten findest du E-Bike Stationen.

Tipps für den nachhaltigen Urlaub im nachhaltigen Reiseziel Saarland

Auf dem Baumwipfelpfad an der Saarschleife im Naturpark Saar-Hunsrück kannst du die wilde Natur hautnah aus den Baumkronen von oben erleben. An den zahlreichen Lern- und Erlebnisstationen kannst du jede Menge über den Wald lernen. Hier kommen vor allem Kinder auf ihre Kosten. Am Ende des Weges erreichst du einen Aussichtsturm, von dem aus du einen spektakulären Ausblick auf die Saarschleife hast.

Eine Trekkingtour mit den süßen Alpakas in Bliesgau ist sicherlich das Highlight in einem Urlaub mit Kindern. Die gutmütigen, sympathischen Vierbeiner lieben Streicheleinheiten und sind gemütliche Wanderbegleiter. Während der kleinen Wanderung kannst du all deine Fragen über das Leben der Alpakas loswerden und den Kopf freibekommen.

Eine Wanderung durch den Urwald vor den Toren Saarbrückens ist ein Muss, wenn man in Saarland Urlaub macht. Der „Urwald vor den Toren der Stadt“ bietet zahlreiche Wanderwege kreuz und quer durch den Wald. Egal, ob du mit dem Kinderwagen unterwegs bist oder lieber auf verschlungenen Urwaldpfaden ein Waldabenteuer mit deinen Kindern erleben möchtest – jeder Weg hat seinen Reiz. 

Nachhaltiges Reiseziel Saarland

Nachhaltiger Urlaub im Schwarzwald

Die Regionen Hochschwarzwald, nördlicher Schwarzwald und Baiersbronn sind als „nachhaltiges Reiseziel“ zertifiziert.

Die wiesen- und waldreiche Naturregion zwischen Stuttgart, Pforzheim und Karlsruhe ist das perfekte Reiseziel für Naturliebhaber. Du findest hier faszinierende Fels- und Wasserfallschluchten, Wanderwege, Bikeparks und auch einen Baumwipfelpfad. 

Der nördliche Schwarzwald geht mit der Zeit und steht für Nachhaltigkeit, Regionalität, Natur und Tradition. Wer Urlaub in dieser Region verbringt und einen möglichst kleinen CO2 Abdruck hinterlassen will, der hat die Möglichkeit, mit der Bahn anzureisen und während des Aufenthalts eines der vielen E-Mobile zu mieten, welche den Touristen zur Verfügung stehen. Am Schluchtsee und Titise betreiben die Gemeinden ein E-Carsharing-Angebot. Sie stellen Ladeplätze für E-Autos und E-Bikes zur Verfügung. Auch im Schwarzwald findest du nachhaltige Unterkünfte und Restaurants. 

Im Hochschwarzwald hast du die Möglichkeit, ein sogenanntes Bio-Energiedorf zu besuchen (St. Peter und Breitenau, aber auch Freiamt, Nordrach, Stühlingen-Lausheim und Steinen-Hägelberg). Diese Orte erzeugen ihren Strom selbst. Übernachten kannst du in stilvollen Ferienwohnungen, die ausschließlich aus regionalen Naturmaterialien bestehen. Weinliebhaber finden im Schwarzwald viele Öko-Winzer und auf der Käseroute sind viele Bio-Käsereien vertreten.

Tipps für den nachhaltigen Urlaub im Schwarzwald

Auf dem Sommerberg in Bad Wildbad gelegenen Baumwipfelpfad kannst du den Wald aus einer völlig neuen Perspektive kennenlernen und einzigartige Ausblicke über den Schwarzwald genießen. Mit einer Gesamtlänge von 1.250 Metern und einer Höhe von bis zu 20 Metern schlängelt sich der Pfad durch den imposanten Berg-Mischwald vorbei an Lern- und Erlebnisstationen. Das Highlight ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm. Der Pfad und der Aussichtsturm sind familienfreundlich konzipiert.

Wer den Baumwipfelpfad besucht, sollte die Wildline-Hängebrücke bei Bad Wildbad nicht auslassen. Die Hängebrücke ist ein mit seinen 380 Metern Länge und fast 60 Metern Höhe ein architektonisches Meisterwerk. Auch hier kannst du einen beeindruckenden Ausblick genießen.

Die Kaffeemanufaktur in Bad Wildbad ist ein weiterer nachhaltiger, zertifizierter Betrieb, der ganz sicher einen Besuch wert ist. In der Kaffeemanufaktur kannst du nicht nur beim Kuchen und Torten backen zuschauen, sondern diese auch genießen. Durch eine Glaswand siehst du, wie in der Rösterei gearbeitet wird. Das ist auch für Kinder sicherlich sehr spannend.

Ein bisschen Wellness darf im Urlaub nicht fehlen. Dafür kann ich dir die Siebentäler Therme in Bad Herrenalb empfehlen, welche auch eine Zertifizierung zum nachhaltigen Betrieb erhalten hat. Das Heilwasser wird aus bis zu 600 Meter Tiefe, aus einem unterirdischen – in der Eiszeit entstandenen Wasservorkommen, gefördert. In mehreren Saunen und bei Wellnessangeboten kannst du so richtig entspannen.

Nachhaltiges Reiseziel Schwarzwald

Nachhaltiger Urlaub auf der autofreien Insel Juist in Deutschland

Juist ist auch von TourCert als nachhaltiges Reiseziel in Deutschland zertifiziert und möchte bis zum Jahr 2030 klimaneutral werden. Die Insel ist konsequent autofrei und viele Unterkünfte auf Juist unterstützen zudem die klimafreundliche und stressfreie Anreise mit der Bahn und stellen sich selbst als Nationalparkpartner und nachhaltige Partnerbetriebe der Kurverwaltung umweltbewusst auf. Wer mit dem Auto anreist, kann auf dem Festland parken. Deine Emissionswerte für die An-und Abreise mit Auto und Fähre können zum Beispiel bei Atmosfair kompensiert werden. Jeden Donnerstag findet auf Juist der Veggie-Day in den Restaurants statt. Auf besonderen Veranstaltungen von Juni bis September werden Kinder bei der Kinderuni für das Ökosystem des Wattenmeers sensibilisiert.

Tipps für den nachhaltigen Urlaub auf der Insel Juist

Einen guten Überblick über die Insel bekommst du auf der geführten Fahrradtour „Juist Unplugged“. An vier Stationen vom Juister Klär Wasserwerk über die Süßwasserlinse, dem Rathaus bis zum Hafen erfährst du, wie eine autofreie Insel funktioniert. 

Wer mit dem Gedanken an Digital Detox spielt, ist auf Juist genau richtig. Die Kurverwaltung freut sich darauf, auf dein Handy für während deines Aufenthalts auf Juist aufzupassen. Beim sogenannten Handyfasten auf Juist wird dein Gerät natürlich sicher aufbewahrt und du kannst ganz ohne Ablenkung die weiten Sandstrände genießen. 

Eine Wattwanderung gehört unbedingt dazu, wenn man auf einer Nordseeinsel Urlaub macht. Besonders beliebt ist der Wattführer Heino auf Juist. Der 70-Jährige erklärt, welch riesiger Lebensraum sich bei Ebbe unter dem Watt verbirgt. Ganze 10.000 verschiedene Arten leben im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer.

Nachhaltiges Reiseziel Juist

Auf meinem Reiseblog findest du auch Tipps zum Thema nachhaltig Reisen, Auswirkungen von Klimawandel, Tipps für den Urlaub zu Hause mit Kindern, Sehenswürdigkeiten, die du von zu Hause erkunden kannst und Tipps, wie du nachhaltig fliegen kannst.

2 Antworten

  1. Jochen

    Toller Artikel! Beim Baumwipfelfad in Bad Wildbad waren wir auch schon und können einen Ausflug dorthin nur empfehlen. VG Jochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.