10 ungewöhnliche Spartipps für deine nächste Reise

10 ungewöhnliche Spartipps für deine nächste Reise

Neulich habe ich in einem Kommentar gelesen, dass sich eine alleinerziehende Mutter keinen Sommerurlaub mit ihrem Kind leisten kann. Das hat mich nachdenklich gestimmt und ich habe mich an eine Zeit erinnert, in der ich nahezu pleite war und kein Geld hatte. Damals habe ich frisch meine Ausbildung begonnen. Ich habe ich mich von Gemüseravioli aus der Dose ernährt und jeden Cent zwei Mal gezählt. Wenn ich an diese Zeit zurückdenke, sehe ich sofort all meine großen Fehler, die ich in Bezug auf das liebe Geld gemacht habe.

In diesem Beitrag möchte ich gerne mein Wissen und meine für gut befundenen Spartipps mit dir teilen, damit dein Wellensittich noch ein paar Jahre älter wird oder auch vielleicht du, als Alleinerziehende mit Kind, dir einen Urlaub mit Kind leisten kannst.

Spartipps gibt es wie Sand am Meer und ich wette mit dir, dass du die meisten auch kennst. Wenn es darauf ankommt, fallen uns die Spartipps meist nicht ein und das Geld rieselt, wie Sand durch ein Sieb, aus unseren Brieftaschen.

Die allseits bekannten Spartipps wie: Auto verkaufen und mit dem Rad zur Arbeit fahren, Versicherungen und Stromanbieter vergleichen, nicht mit leerem Magen einkaufen und auf die Preise achten haben sich auch bei mir sehr gut bewährt und funktionieren wunderbar.

Über das Thema, wie wir uns das Reisen leisten, habe ich bereits geschrieben. In diesem Beitrag möchte ich dir die nicht so bekannten, eher ungewöhnlichen Spartipps, vorstellen.

 ungewöhnliche Spartipps für deine nächste Reise

 

Lege zuerst ein paar Hundert Euro für die kaputte Waschmaschine zur Seite

Bevor du anfängst für deinen Traumurlaub zu sparen, solltest du erst einmal ein paar hundert Euro für die kaputte Waschmaschine, den kaputten Kühlschrank oder ein anderes unvorhergesehenes Ereignis zur Seite legen. So schaffst du dir ein kleines Geldpolster an und musst du dich nicht von deinem zusammengesparten Reisegeld bedienen.

 

Sparplan für die Urlaubskasse überlegen.

Wie viel Geld brauchst du für deinen Traumurlaub mit der Familie, einen Kurzurlaub in den Alpen oder für deinen romantischen, kinderfreien Abend mit deinem Partner? Rechne es dir aus und überlege dir, bis wann du das Geld zusammengespart haben möchtest. Nur wenn du weißt, wie viel Geld du brauchst, kannst du auch gut dafür sparen.

 

Visualisiere deine Traumreise und stell ein Sparschwein auf.

Beginne damit feierlich, deine Sparziele zu verfolgen. Schnappe dir ein paar bunte Urlaubskataloge und schneide hübsche Bilder von deinem Urlaubsort aus. Fertige, auch gerne zusammen mit deinen Kids, eine Collage an und stelle sie, zusammen mit einer Spardose für dich gut sichtbar auf. So bleibt dein Sparziel und der Grund warum du sparen möchtest, immer für dich präsent.

Es ist sehr wichtig, deine Ziele zu visualisieren. Wissenschaftliche Studien haben sogar ergeben, dass unser Gehirn zwischen einer Visualisierung und Realität nicht unterscheiden kann. Das Unterbewusstsein akzeptiert Gedanken, die du häufig wiederholst und im Handumdrehen werden sie zur Realität. Positive Gedanken beeinflussen dein Mindset positiv. Wenn du immer positiv denkst und dir vorstellst, dass deine Urlaubsreise schon zum Greifen nah ist, wird es auch so sein. Du wirst deine Handlungen unbewusst zu deinen Träumen lenken. Dazu kann ich dir dieses Buch empfehlen, welches mein Leben verändert hat.

 

3-Tage-Regel

Wenn du dann doch mal den Fokus aus dem Auge verlierst, ein hübsches Oberteil im Angebot erblickst und denkst, dass du den Fummel unbedingt haben musst, dann verlasse sofort das Geschäft. Lass deinen Wunsch ein paar Tage sacken. Wenn du nach drei Tagen das Gute Stück haben möchtest, dann kauf es dir. Ansonsten pack das Geld, welches du nicht aufgibst, einfach in die Urlaubskasse.

 

Sparen mit Bewusstsein

Es gab mal eine Zeit, in der ich sehr gerne mit Freund und Kind am Abend, nach einem anstrengenden Tag im Büro, essen gegangen bin. Als wir uns überlegt hatten eine Weltreise zu machen, haben wir auf dem Weg ins Restaurant kurzerhand beschlossen das Geld, welches uns das Essen kosten würde, lieber zu sparen. Und so ist es noch heute. Eher wir abends Essen oder ins Kino gehen, denken wir kurz darüber nach, was uns wichtiger ist. Ein schöner Abend auswärts oder unsere Reise? Im Endeffekt ist es langfristig eh gesünder selbst zu kochen.

So kannst du das auch machen. Wenn du Lust auf einen Kinobesuch, einen Abend im Restaurant oder etwas Ungesundes hast wie Alkohol, Fast Food oder Zigaretten, dann versuch kurz inne zu halten und zu reflektieren. Was ist dir wichtiger. Ein schöner, erholsamer Urlaub mit deinen Lieben oder eine temporäre Bedürfnisbefriedigung jetzt. Wovon wirst du in ein paar Jahren deinen Kindern oder deinen Enkelkindern erzählen? Von dem Kinobesuch heute oder deiner Reise? Stecke das Geld, welches du unmittelbar sparst, lieber direkt in deine Spardose für den Urlaub.

 

Schau kein Fernsehen mehr

Im Fernseher gibt es eine ganze Menge Werbung, die uns beeinflusst, ohne dass wir es merken. Die Werbung versucht bei dir Bedürfnisse zu wecken, die du nicht hast, damit du Dinge kaufst, die du nicht brauchen würdest, wenn du die Werbung nicht gesehen hättest. Seitdem ich kein Fernseher mehr schaue, kaufe ich auch viel weniger ein. Meist auch nur die Dinge, die ich schon kenne. Zudem kaufe ich auch keine Lebensmittel, die aus mehr als sechs Zutaten bestehen. Aber das ist ein anderes Thema.

 

Du schaust kein Fernsehen mehr?

Glückwunsch! Jetzt kannst du, wenn es möglich ist, deinen Kabelanschluss kündigen. NetFlix und Amazon Prime erfüllen den gleichen Zweck und das mit viel weniger Werbung.

 

Lege Geld am Monatsanfang zur Seite

Bezahle dich selbst zuerst und lege Geld am Monatsanfang auf dein Tagesgeld- oder Sparkonto für deine Reise. Rechne dir aus, wieviel Geld du für deine monatlichen Fixkosten brauchst. Lege fest, wie viel Geld du zum Essen und Trinken brauchst und hebe es ab in bar. Alles andere, was übrig bleibt, kannst du auf dein Sparkonto überweisen.

 

Unbemerkt sparen durchs Kleingeld Sammeln

Kleingeld, welches du am Ende des Tages noch in deinen Taschen hast, kannst du direkt in deine Spardose tun. So sparst du unbemerkt ein kleines Vermögen an. Bevor du damit beginnst, solltest du erst ausfindig machen, wo es in deiner Nähe einen Geldwechselautomaten gibt. Viele Onlinebanken bieten diesen Service nämlich leider nicht an.

Related Post

5 Responses

  1. Ypsi75

    Hallo, vielen Dank für einige neue Tipps die ich noch nicht kannte!
    Wie heißt es so schön: Kleinvieh macht auch Mist! Nachdem ich bei Stern TV mal einen Test gesehen habe, in der eine Familie eine Woche lang von allen Produkten die sie täglich benutzen, nur die Hälfte als sonst verwendet haben, mache ich das auch!!! Und siehe da, die Wäsche wird genauso sauber wenn man nur die Hälfte an Waschmittel benutzt! Selbst die Spülmaschienentabs lassen sich problemlos halbieren und das Geschirr ist hinterher genauso sauber wie sonst!!! Duschgel, Shampoo, Zahnpasta… Leute das funktioniert wirklich!!! Man kommt mit den Produkten nicht nur doppelt so lange hin für den Preis, man schont ganz nebenbei sogar noch die Umwelt 😉.

    • Levartworldblog

      Hallo, vielen Dank für den super tollen Tipp!!! Davon habe ich noch nie was gehört aber ich werde es auf jeden Fall ausprobieren! 🙂 LG Alexandra

  2. Marc

    Echt gute Tipps dabei, danke!

    Mein Rat ist relativ simpel: Schreib Dir jegliche finanzielle Ausgaben (in einer App) auf. Dies erfordert Disziplin, man überlegt sich ein Kauf eher zweimal und Ende Monat weiss man genau wofür das Geld schlussendlich verschwunden ist – und wo man im Alltag noch Sparpotential hat… 🙂

    • Levartworldblog

      Hallo Marc, danke, das ist ein guter Tipp! Ich mache das auch ab und zu und es ist wirklich sehr interessant zu sehen wofür man sein Geld so ausgibt 😀 LG Alexandra

Hinterlasse einen Kommentar