Flughafentransfer Wien: wie Du günstig vom Flughafen nach Wien-Mitte kommst

Eingetragen bei: Europa, Österreich, Reiseziele | 5

Flughafentransfer Wien – wie Du günstig vom Flughafen nach Wien-Mitte kommst

Flughafentransfer Wien: Wien gehört zu einer der beliebtesten Städten in Europa. Die Welthauptstadt der Musik präsentiert sich charmant mit vielen Schmankerln und ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Es gibt oft günstige Flüge nach Wien und viele nutzen die Gelegenheit der österreichischen Metropole einen Besuch abzustatten.

Auch ich war schon einige Male in Wien. Mein meist sehr günstig geschossener Flug von Köln-Bonn nach Wien brachte mir nicht viel, denn spätestens, wenn ich am Flughafen in Wien ankam und mich auf den Weg in die Stadt machte, musste ich tief in die Tasche greifen.

Warum das so ist und wie Du günstig vom Flughafen in Wien nach Wien-Mitte kommst, verrate ich dir in diesem Artikel. 

Am Flughafen in Wien angekommen gibt es mehrere Möglichkeiten nach Wien-Mitte zu kommen. Die offensichtlichste Option, die auch von vielen bevorzugt wird, ist eine Fahrt mit dem CAT.

Sobald Du das Flugzeug verlässt und dein Gepäck entgegengenommen hast, folgst Du der Beschilderung der öffentlichen Verkehrsmittel. Wenn Du den Beschilderungen folgst, läufst Du an einigen Werbetafeln des Schnellzuges CAT vorbei. Der CAT (City Airport Train) wird sehr stark am Wiener Flughafen beworben und als die schnellste Zugverbindung angezeigt. Das stimmt auch. Ganze 16 Minuten dauert die Fahrt mit dem CAT vom Vienna Airport nach Wien Mitte-Landstraße Bahnhof (U).

So folgte auch ich immer ganz brav den CAT Wegweisern. Da der CAT für mich präsent war und stark beworben wird, dachte ich, dass es die einzige Möglichkeit ist oder zumindest die sichtbare, um nach Wien-Mitte zu kommen. 

Am CAT Automaten angekommen stellte ich immer wieder fest, dass eine einfache Fahrt nach Wien Mitte 11 € kostet. Da ich von Wien-Mitte noch weiter mit der U-Bahn fahren musste, kommen hier noch einmal 2,20 € drauf.

Etwas verärgert und vom Sparsinn getrieben schaute ich mich nach einer Alternative um und entdeckte den den Österreichischen Bundesbahn Automaten (ÖBB). Neugierig checkte ich die Verbindungen und die Preise. Wow, 2,40 € statt 11 € bis Wien-Mitte ohne U-Bahn und 4,40 € inkl. U-Bahn Nutzung Zone 1. Perfekt, dachte ich und habe die ÖBB ausprobiert.

Die Fahrzeit beträgt mit der S-Bahn (Linie 7) bis Wien Mitte 25 Min. Im Vergleich mit dem CAT, der nur 16 Minuten benötigt, fahre also nur 9 Minuten länger und spare dabei 8,60€. Der ÖBB Zug ist etwas leerer als der CAT und die Chance noch einen freien Sitzplatz zu bekommen höher.

Nicht schlecht oder?

Die Bahn der ÖBB wird nicht so prominent beworben und kann daher recht leicht übersehen werden. Aber jetzt, wo ich meine Erkenntnis mit dir geteilt habe, kannst auch Du auf deiner nächsten Reise nach Wien sparen. Gerade, wenn Du mit der ganzen Familie unterwegs bist, kann der eingesparte Betrag schon enorm sein.

Zusammenfassend:

CAT = 16 Min Fahrzeit, 11 €, Frequenz: 2 x /Std.

S-Bahn = 25 Min Fahrzeit, 2,40 €, Frequenz: 2 x /Std.

Klarer Preissieger ist die S-Bahn mit einer Ersparnis von 8,60 €.

Wer noch weiter mit der U-Bahn fahren muss, kauft sich am besten das Ticket am ÖBB Schalter für 4,40 €.

Wien

5 Responses

  1. Mina

    Hallo Alexandra!
    Danke für die wirklich hilfreichen Tipps. Mein Freund und ich waren erst voriges Jahr in Wien und die öffentlichen Anbindungen von und zum Flughafen dort sind wirklich toll. Obwohl der Flughafen doch ziemlich weit außerhalb der Stadt liegt. Man muss nur acht geben, wenn man in der Nacht zum Flughafen muss. Denn da kommt man mit den öffentlichen Verkehrsmittel leider nicht besonders weit. Und Flughafentaxis können sehr teuer werden. In so einem Fall sollte man früh ein Taxi reservieren. Auf http://airport-taxi-wien.wien/de/
    bekommt man dann zum Beispiel einen Transfer zum Flughafen um 24€. Was für diese Strecke eigentlich relativ günstig ist. Aber wie gesagt, wenn möglich sollte man mit der S-Bahn fahren. Ist am Günstigsten!

    • Levartworldblog

      Liebe Mina, danke für den Tipp! 🙂
      LG Alexandra

  2. Sandra

    Hallo
    Im Juli gibt es eine Preisänderung bei der ÖBB – es wird nicht mehr nach Zonen (Wien – VIE waren imemr 2 Zonen) verrechnet sondern nach der Entfernung – das kann günstiger oder auch teurer werden.
    Der Preis 2,40 ist aber nur für eine Zone – nach Wien rein, auch wenn man nicht mit der U-Bahn fährt sind das 2 Zonen! bitte aufpassen.

    Einen Platz in der S-Bahn bekommen? das nenn ich großes Glück – ich bin früher regelmässig von Bad Deutsch Altenburg nach Wien gependelt. Am Flughafen sind soviele Leute eingestiegen, das schon viele stehen mußten. Vielleicht hat die ÖBB was verändert, aber zu den Stoßzeiten waren oft Kurzzüge unterwegs – das Gleiche bei der Fahrt zum Flughafen – ich bin oft von Wien mit Absicht mit einem späteren Zug gefahren – und bin da zur ersten Station (Floridsdorf) gefahren um dann dort einzusteigen – ab Praterstern hätte ich nicht immer einen Sitzplatz bekommen. In Wien Mitte war der Zug so voll, das oft nicht mehr alle einsteigen konnten.

    Man kann aber um den gleichen Preis mit den Fernzügen fahren, die jetzt am Flughafen halten – sind fast leer – und viel bequemer (Railjet, ICE,…) die fahren direkt vom Flughafen Wien zum Hauptbahnhof.

    Interessanter Tipp: ich wollte mal nach Linz fahren hab eingegeben (Fischamend – Linz) mir hätte eine Strecke 70 Euro gekostet – also hin und zurück: 140 Euro. Ich hab dann auf der ÖBB Seite: VIE-LNZ (die kürzel für die Flughäfen Wien und Linz eingegeben) und aufeinmal hab ich für hin und zurück 40 Euro bezahlt !!! Das fällt scheinbar unter Airrail und ich hatte den Bus zum Flughafen Linz und zurück auch noch dabei!

    • Levartworldblog

      Wow. Das sind ja mal Preise. Danke für die Infos.

  3. Hostelmax

    Hi, Alexandra.
    Bei meinen ersten Wienbesuchen bin ich immer draußen vor dem Airport in den Bus in die Innenstadt gestiegen. Der kostet 8 Euro bis in die Innenstadt, bot mir aber die Möglichkeit, während der Fahrt gleich ein paar neugierige Blicke auf Wiens Außenbezirke zu werfen.
    Mittlerweile fahr ich aber auch mit der Bahn. Sind ja hin und zurück auch gleich mal 2 gute Kaffee gespart. 🙂
    Gruß, der Hostelmax.

Hinterlasse einen Kommentar