Ein Ausflug auf die Insel Utö in Bildern – Die Stockholmer Schären

Ein Ausflug auf die Insel Utö in Bildern – Die Stockholmer Schären

Baden, Angeln, Wandern. Direkt am Meer, in den Stockholmer Schären gelegen, befindet sich Utö. Eine der Hauptinseln im südlichen Stockholmer Schärengarten und ideal für einen Familienurlaub im Sommer.

Utö ist eine der größten und zugleich eine der beliebtesten Inseln in den Stockholmer Schären. Rund 300.000 Besucher kommen hierher pro Jahr. Die Nähe zu Stockholm macht es sogar möglich, einen Tagesausflug nach Utö zu unternehmen.

 

Utö Insel Schweden
Utö

 

Auf der Insel Utö taucht man ab, in eine Astrid-Lindgren-Welt. Wer schon immer wie Michel und Pippi Urlaub machen wollte, ist hier genau richtig.

 

Insel Utö Stockholmer Schären Schweden Haus

 

Mein Sohn und ich haben unser verlängertes Wochenende in Stockholm genutzt und für zwei Tage einen Abstecher auf die Insel Utö gemacht.

Stockholms schönste Insel und unser Wochenende in Bildern

Vom Stockholmer Vorort Årsta ist die Insel mit dem regulären Fährboot zu erreichen. Im Sommer gibt es auch vom Strömkajen, der Stadtmitte Stockholms Fähr-Verbindungen.

 

Fähre nach Utö Schweden Stockholm
Fähre nach Utö

 

Die Fahrt mit der Fähre war wunderschön. Vorbei an unzähligen Inseln steuerte unsere Fähre Utö an. An Deck genossen wir die warmen Sonnenstrahlen und kamen so richtig in Urlaubslaune.

Nach einer Stunde Fahrt steigen wir vom Fähranleger einen Hügel hinauf zu unserer Jugendherberge.

 

Hostel auf Utö Schweden STF Jugendherberge

 

Für zwei Nächte reicht uns ein Zimmer in einem der STF Hostels. Wer länger bleibt kann sich eins der zahlreichen, roten Ferienhäuser im Wald oder auch direkt am Wasser buchen.

 

Utö Ferienhaus im Wald
Ferienhaus auf Utö

 

Neben dem Hauptort Gruvbryggan gibt es im Westen noch einen größeren Ort, Edesnäs. Wer die beiden Orte einmal hinter sich gelassen hat, begegnet so schnell niemandem mehr.

Ruhe und Entspannung ist hier garantiert. Auf Utö gibt es viele Badeplätze mit kleinen Sandstränden, Rad und Spazierwege, einen Fisch-Kiosk, einen Lebensmittelmarkt, ganz viel frische Luft und grüne Wälder.

Das Wasser ist glasklar. Ein Paradies für kleine Wasserratten.

 

Utö

 

Atemberaubende Natur wohin das Auge reicht. Es gibt hier eine Menge zu entdecken und kaum Autos. Hier können Kinder unbeschwert im Wald toben, auf Bäume klettern und Hütten bauen.

Am Steg befindet sich eine Touristinformation, in der Du Dich mit verschiedenen Karten eindecken kannst. Du kannst Utö auf dem Wasserweg mit einem Kajak oder auch dem Fahrrad erkunden. Kanus und Räder können gemietet werden.

 

Utö

 

Nach unserer Ankunft machten wir eine Wanderung über sandigen Waldboden bis zum Wasser und genossen unseren ersten Sonnenuntergang. Saftige Kiefernwälder wechseln sich mit lichtdurchfluteten Birkenhainen ab.

 

Mitternachtssonne Schweden Üto
Mitternachtssonne

 

Zu Abend aßen wir traditionell nach Reservierung vorab, im Utö Värdshus. Einem der wenigen Gaststätten der Insel.

Neben dem Hauptort Gruvbryggan gibt es im Westen noch einen größeren Ort, Edesnäs. Wer die beiden Orte einmal hinter sich gelassen hat, begegnet so schnell niemandem mehr.

 

Utö Entspannung pur!
Entspannung pur!

 

Am nächsten Tag liehen wir uns Fahrräder und umrundeten die Insel.

Im Süden entdeckten wir eine Militär-Übungsanlage. Wenn keine Schießübungen stattfinden kann man hier auf Erkundungstour gehen. Das Tor stand offen und so gingen wir hinein.

 

Utö Militärübungsplatz Schweden

 

Durchlöcherte Attrappen, Patronenhülsen auf dem Boden und seltsame Schienen machen ein mulmiges Gefühl.

 

Utö Militärübungsanlage Schweden

 

Doch weit und breit war keine Menschenseele in Sicht.

 

Utö Militärübungsanlage Schweden

 

Wir durchquerten das weitläufige Gelände, fuhren mit den Rädern durch eine wildromantische Landschaft aus Birkenbäumen, zu einem wunderschönen Sandstrand.

 

Utö Sandstrand

Die Insel ist  mit zehn Kilometer Länge und bis zu dreieinhalb Kilometer Breite recht groß. Mit dem Rad und Kind kann man einen halben Tag einplanen um ein Mal rauf und runter zu fahren.

 

Utö

 

Am nächsten Tag gingen wir wandern. Wir pflückten Blaubeeren und schafften es sogar uns zu verlaufen. 🙂

 

Utö Meer Strand Schweden

 

Doch nach einigen Stunden fanden wir wieder unsere Unterkunft. Mit müden Beinen aber glücklich fielen wir ins Bett.

 

Utö Schweden Sonnenuntergang

 

Am nächsten Tag stiegen wir in die Fähre die uns zurück nach Stockholm gebracht hat.

Utö hat unser Herz erobert. Wir kommen wieder!

Und sonst…

Utö ist auch für seine mittelalterliche Erzmine bekannt. Heute finden sich allerdings nur noch wenige Spuren, die an den Abbau von Eisenerz im 17. Jahrhundert erinnern.

Wenn Du den Mittsommer auf Utö oder einer anderen Insel in den Stockholmer Schären verbringen möchtest, solltest Du schon mindestens sechs Monate im Voraus reservieren. Wie auch alle anderen Inseln ist Utö zu dieser Zeit in der Regel ausgebucht.

Bargeld gibt es auf der Insel nicht. Ein Mal in der Woche hält am Fähranleger ein rotes Sparkassenboot.

Auch ein Krankenhaus sucht man hier vergeblich. Im Notfall ist man auf den Hubschrauber angewiesen.

Ein Zahnarztboot Namens „Plomben“ hält einige Male im Jahr damit die Bewohner ihre Zähne machen können.

Warst Du auch auf einer der Inseln in den Stockholmer Schären? Ich freue mich über Kommentare 🙂


Für deine Reisen kann ich dir die kostenlose Kreditkarten der DKB empfehlen, mit der du Weltweit, kostenfrei Geld abheben kannst.

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Mit der Langzeit Auslands Krankenversicherung von Hansa Merkur bist du auch auf deiner Weltreise, vor finanziellem Verlust im Krankheitsfall, bestens geschützt.

gruppen_ausland : 728x90

2 Responses

  1. Christina

    Nach Schwede möchte ich auch unbedingt mal. Schon alleine wegen Pippi und Michel 🙂
    Viele Grüße
    Christina

    • Levartworldblog

      Hallo Christina, Schweden ist einfach toll für Kinder und super schön, gerade im Sommer 🙂 Ich werde auch bald wieder da sein und kann es kaum erwarten 🙂 Viele Grüße Alexandra

Hinterlasse einen Kommentar