Tipps für einen sorgenfreien Urlaub in der Türkei mit Kindern

Veröffentlicht in: Europa, Reiseziele | 0

Azurblaues Meer, langgezogene Strände, grüne Berge und antike Ruinen – die Türkei überrascht mit ihrer Vielseitigkeit und zieht jährlich Millionen Besucher in ihren Bann. Eine erholsame Pauschalreise in der Türkei, wie die vom Reiseanbieter TUI, lässt einen nicht selten mit Staunen zurück. Wer eine Reise in das vielfältige Land mit der Familie plant, bekommt hier die besten Tipps.

Die schönsten Orte in der Türkei

Wo ist es am schönsten in der Türkei? Viele stellen sich die Frage bei der Urlaubsplanung. Aus diesem Grund finden sich nachfolgend ein paar der schönsten Orte in der Türkei.

1. Ölüdeniz

Strandliebhaber aufgepasst! Die türkische Destination Ölüdeniz in der türkischen Region Lykien besticht mit einem atemberaubenden Strand. Glasklares Wasser und ein heller feiner Sandstrand zeichnen Ölüdeniz aus. Da der Strand relativ bekannt und beliebt ist, ist ein Teilabschnitt kostenpflichtig.

2. Fethiye

An der Türkischen Ägäis erstreckt sich die malerische Hafenstadt Fethiye, die sich hervorragend für einen entspannten Urlaub mit der Familie eignet. Hier kommen nicht nur Strand-, sondern auch Kulturliebhaber auf ihre Kosten. Die Stadt ist bekannt für ihre alten Felsengräber, das Basarviertel sowie die wunderschöne Altstadt.

3. Izmir

Lust auf geschichtsträchtige Bauwerke, starken Mokka und ein lebendiges Hafenviertel? Dann ist Izmir the place to be! Einst von Alexander dem Großen wiederaufgebaut, besticht Izmir heute mit einem prächtigen Uhrturm, dem Aansör-Aussichtsturm sowie der Hisar-Moschee. Neben vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten ist Izmir vor allem für seine traditionellen Kaffeehäuser und umliegenden Nationalparks bekannt. Izmir ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Pauschalreise.

4. Cesme

Auf der Suche nach Entspannung pur? Dann ist Cesme die richtige Wahl. Die Stadtgemeinde westlich von Izmir verfügt über einen der schönsten Strände der Türkei und heiße Thermalquellen – was will man mehr? Der Ilica-Strand ist von hippen Strandbars und gemütlichen Restaurants umgeben. Hier genießen Urlauber zudem fantastische Ausblicke auf die romantische Mittelmeerküste. Wer sich die Szenerie von etwas weiter oben ansehen möchte, der besucht am besten die Burg von Cesme. Abends gibt es hier die schönsten Sonnenuntergänge.

5. Antalya

Abwechslungsreiche Ferien lassen sich auch in Antalya genießen. Die geschichtsträchtige türkische Stadt punktet mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, deren Ursprung teils bis zurück in die Antike reicht. Tipp: Im Osten der Stadt befindet sich der imposante Düden-Wasserfall, der sich über steile Klippen bis hinunter ins Meer ergießt – ein wahrlich beeindruckender Anblick! Entlang der Küste warten zudem zahlreiche Sandstrände darauf, entdeckt zu werden.

6. Alanya

Aktivurlauber aufgepasst! In der vielseitigen Küstenstadt könnt ihr paragliden und zahlreichen Wassersportarten nachgehen. Danach lohnt sich ein Abstecher in die Stadt, um sich die vielen historischen Sehenswürdigkeiten und Museen anzusehen. Nachmittags geht es dann zum Ausklang an die traumhaften Strände von Alanya. So oder so ähnlich könnte ein Tagesablauf in der wunderbaren Küstenstadt aussehen.

7. Side

Zu guter Letzt möchten wir euch Side vorstellen: Side gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten an der türkischen Riviera und das zu Recht. Langgezogene Strände, tolle Bademöglichkeiten, zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportler sowie antike Ruinen warten hier auf den Urlauber.

Flug und Hotel in der Türkei

Die bequemste Möglichkeit in die Türkei zu reisen ist via Flug. Viele namhafte Fluggesellschaften bieten regelmäßig Direktflüge in die Türkei an. Attraktive Ziele wie Istanbul, Antalya, Bodrum, Izmir oder Ankara sind mit dem Flieger von Deutschland aus, einfach zu erreichen. Im Schnitt beträgt die Flugdauer zwischen 3 und 5 Stunden – je nachdem, von wo aus man fliegt und wohin es geht.

Tipp: Die renommierte Airline TUI bietet ebenfalls regelmäßig Flüge in die Türkei an und ist besonders komfortabel. Über den AnbieteI können Urlauber übrigens Ihre gesamte Reise zusammenstellen bzw. eine Pauschalreise inklusive Hotel buchen.

Welche Verhaltensregeln muss ich in der Türkei beachten?

Damit der Urlaub in der Türkei zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, haben wir hier noch einmal die wichtigsten Verhaltensregeln zusammengefasst:

1) Daumen hoch und die Hand zu einem “OK” formen, gelten in der Türkei als obszöne Gesten, die man besser unterlassen sollte.

2) Öffentliches Händchenhalten und Küssen ist zwar nicht explizit verboten – allerdings sieht das die Türkei inzwischen kritischer, als das noch vor einigen Jahren der Fall war.

3) Männer sollten junge einheimische Frauen nicht ansprechen – ein Kopfnicken zur Begrüßung gilt hier als angemessen.

4) Im Restaurant wird in etwa 10% Trinkgeld erwartet.

5) Wer eine Moschee betreten möchte, sollte Schultern, Arme und Beine bedecken.

6) Feilschen bei kleineren Gegenständen wird nicht gerne gesehen. Lediglich bei etwas teureren Souvenirs – dann jedoch auch nur, wenn eine ernsthafte Kaufabsicht besteht.

7) Auf Geldscheine etwas drauf schreiben, wird ebenfalls nicht gerne gesehen. Das liegt daran, dass Abbilder von Kemal Atatürk nicht beschmutzt/beschädigt werden dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.