Norwegen mit Kind – Unsere Wanderung auf den Preikestolen und Tipps

Wanderung Preikestolen in Norwegen mit Kind und Zelt

Über unsere Wanderung Preikestolen mit Kindern – Der Preikestolen, auch als Pulpit Rock bekannt, ist die meist besuchte Sehenswürdigkeit in Norwegen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Aussichtsplattform von Stavanger schnell und einfach zu erreichen ist. Die Aussicht auf den Lysefjord ist phänomenal und auch Nervenkitzel ist garantiert.

Wir haben ein verlängertes Wochenende in Stavanger verbracht und den berühmten Preikestolen besucht. In diesem Beitrag nehme ich dich mit auf unsere Wanderung auf die weltberühmte Aussichtsplattform Preikestolen in Norwegen mit Kind und verrate dir, warum das eigentlich nicht unser Ziel war, denn ursprünglich haben wir etwas anderes geplant.

Wanderung Preikestolen Natur Blumen im August

Anfahrt zum Preikestolen mit Kindern – Wanderung Preikestolen in Norwegen mit Kind

Vom Hafen in Stavanger fuhren wir zuerst mit der Fähre nach Tau. Die Aussichten auf die umliegenden Inseln und Fjorde während der Fahrt sind wunderschön. Sie lassen erahnen, was einen abseits der Stadt erwartet. Nach der 20-minütigen Überfahrt stand auch schon der Bus in Tau bereit, mit dem wir weitere 20 Minuten bis zum Parkplatz vor der Preikestolen Hütte fuhren. Die Anreise zum Preikestolen ist super unkompliziert. Bus und Fähre sind aufeinander abgestimmt. Tickets können mit der Kreditkarte in den jeweiligen Verkehrsmitteln gekauft werden. Norwegen ist genau wie Schweden so ein Land, in dem es möglich ist alles ohne Bargeld zu bezahlen. Ich liebe es.

Mit wunderbaren Blick auf den See und den umliegenden Bergen genossen wir erstmal nach unserer Ankunft in der Preikestolen Hütte ein super leckeres Mittagessen, bevor wir in die Wanderung starteten.

Preikestolen Stavanger Norwegen wandern mit Kindern

Die Wanderung auf den Preikestolen wird auf vielen Webseiten als “einfach” beschrieben. Laut VisitNorway braucht man für die gesamte Wanderung etwa vier Stunden. Wer ohne Pausen den Weg geht, schafft es sicherlich auch in zwei Stunden.

Gegen Mittag starten wir unsere Preikestolen Wanderung mit Kind und gefühlt Hunderten Menschen aus der ganzen Welt. Zu Beginn geht es ziemlich Steil hinauf durch den Wald. Am Ende des Waldweges parken schon die ersten zurückgelassenen Kinderwagen. Der Weg verläuft jetzt weiter über eine Steintreppe nach oben. Leute, lasst den Kinderwagen zu Hause und nehmt lieber eine Babytrage oder eine Kraxe.

Wanderung Preikestolen Ausblick
Auch ein Blick nach Hinten lohnt sich.

Wir wandern immer höher, vorbei an Norwegens längster Zipline Station. Am Seil gesichert geht es von hier 350 Meter durch den Wald nach unten. Sicherlich eine sehr coole Aktion mit älteren Kindern.

Wanderung Preikestolen Norwegen Stavanger

Ein paat Meter weiter überholten wir schon die ersten am Wegrand nach Luft schnappenden Asiaten in Mokassins und auch Leute in Flip Flops. Gefolgt von Mädels in Plateauschuhen und Sandalen und übergewichtige Amis in Crocs. Manche sahen aus, als würden sie gerade von einem Shoppingbummel aus der Stadt kommen. Ihr Tourguide hat ihnen wohl verschwiegen, dass es kein Spaziergang, sondern eine Wanderung wird.

wanderung-preikestolen-andrang
Viel los auf dem Wanderweg in Norwegen.

Preikestolen mit Baby ist auch kein Problem. Wir sind vielen Eltern mit Kindern in allen Altersklassen begegnet. Meist sind es Norweger die ihre Babys in Tragetüchern oder Babykraxen mit nach oben nehmen. Auch für ältere Kinder ist der Weg problemlos begehbar. Sie haben in der Regel sogar mehr Ausdauer als ihre Eltern.

Nachtrag: Mittlerweile reise ich auch mit Baby durch Norwegen. Vielleicht ist der Beitrag über unsere Wanderung mit Baby bei Ålesund interessant für dich.

Auf der Wanderung zum Preikestolen mit Kind solltest du auf jeden Fall gute, bequeme und rutschfeste Wanderschuhe tragen und Regensachen, etwas zu Essen und ausreichend Flüssigkeit mitnehmen. Unterwegs gibt es keine Möglichkeit irgendwo einzukehren oder etwas zu kaufen.

Wanderung Preikestolen Norwegen Lysefjord
Der kleine Weltenbummler in Norwegen.

Der Preikestolen ist vor allem in den Sommermonaten sehr gut besucht. An den besonders schmalen und steilen Stellen kann es zu Stau kommen, wenn der Andrang zu groß wird.

Oben auf dem Berg angekommen, etwa einen Kilometer vor dem Ziel, kreiste ein Rettungshubschrauber und holte gefühlt alle 30 Minuten einen Verletzten oder erschöpften Wanderer aus dem Berg. Der Wanderweg ist eigentlich recht einfach zu begehen. Zumindest mit guten Wanderschuhen und etwas Kondition.

Helikopter, Hubschrauber Preikestolen Unfall wandern
Wen die Kräfte verlassen, wird mit dem Hubschrauber vom Felsen geholt.

Der letzte Kilometer vor dem Preikestolen ist der schönste. Die Weg führt vorbei an einem See und den ersten Aussichtspunkten über die wunderschöne und wilde Fjordlandschaft.

Am Preikestolen angekommen machen wie es uns auf der Aussichtsplattform bequem und beobachteten die winzig kleine Boote weit unten im Wasser, die ständig wechselnden Wolkenformationen, die über uns schweben und andere Touristen die am Abgrund turnten und waghalsige Verrenkungen für das perfekte Foto machten.

Wanderung Preikestolen Norwegen Ausblick Lysefjord
Ausblick auf den Fjord.

Erstaunlicherweise habe ich keine Berichte über Unfälle auf dem Preikestolen bzw. Abstürze von der Aussichtsplattform im Netz gefunden. Manche Leute haben mehr Glück als Verstand, mich eingenommen. Trotzdem sollte man sich vorsichtig verhalten, denn nur ein falscher Schritt und man fliegt 600 Meter in die Tiefe.

wanderung-preikestolen-stavanger-lysefjord
Mutige Touristen lassen ihre Beine vom Felsen baumeln.

Auch ich habe es mir nicht nehmen lassen vorsichtig meine Füße vom Berg baumeln zu lassen. Zumindest sieht es dramatischer aus, als es ist. Denn unter meinen Beinen ist noch nicht der Abgrund. Erik blieb aber trotzdem lieber in sicherer Entfernung weit weg von der Kanzel, denn der Riss, der sich über die komplette Plattform zieht, war ihm nicht geheuer.

Wanderung Preikestolen Unfall Bilder
Tolle Aussicht auf dem Preikestolen.

Der Preikestolen ist einfach magisch und macht bewusst, wie klein wir sind. Wir wollten nicht direkt wieder nach unten gehen, sondern noch eine Nacht an diesem schönen Ort verweilen. Darum wandern wir den Berg auf der anderen Seite wieder runter und suchen uns einen schönen Zeltplatz im Wald abseits der Touristenmassen. Direkt neben einer Wasserquelle schlagen wir unser Zelt auf und kochen ein leckeres Essen. Wir spielen Karten und quatschten den ganzen Abend.

zelten Preikestolen Übernachten
Zelten in Norwegen mit Kindern

Am nächsten Morgen haben wir den Preikestolen fast ganz für uns allein, bevor wir wieder zurück zum Preikestolen Hotel gehen, wo wir den Tag am See ausklingen lassen.

Preikestolen Hotel – Wanderung Preikestolen

Wir haben eine Nacht in Hotel am Preikestolen übernachtet. Das Preikestolen Hotel bzw. die Unterkunft besteht aus einem Hauptgebäude mit einer großzügigen Lounge, einem Restaurant und zwei Nebengebäuden mit einem Schlafsaal und auch Einzelzimmern.

preikestolen-hotel-huette-uebernachten

Der Aufenthaltsbereich im Hauptgebäude ist komplett verglast. Es liegen Gesellschaftsspiele bereit, mit denen sich die Zeit bis zur nächsten Regenpause gut überbrücken lässt.

preikestolen-hotel

Eine Packliste für unsere Ultraleichtausrüstung habe ich hier für dich.

Nachtrag: Unsere Reisen nach Norwegen mit Kindern haben uns so gut gefallen, dass wir hier mittlerweile leben. In der Kategorie „Leben in Norwegen“ versorge ich dich mit Reisetipps und gebe dir einen Einblick in unsere Leben.

Warst du auch schon auf dem Preikestolen? Ich freue mich über Kommentare.

11 Antworten

  1. Luisa

    WOW! Die Aussicht ist ja wirklich fantastisch 🙂 Schade, dass ihr abbrechen musstet – ich hoffe, du bist mittlerweile wieder fit 🙂

    • Levartworldblog

      Vielen Dank 🙂 Mir geht es wieder gut 🙂 LG Alexandra

  2. Christian

    Oh man, wie schade, dass ihr die Wanderung abbrechen musstet. Aber vielleicht findet ihr ja nochmal Gelegenheit dort weiter zu wandern? Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass sich das total lohnt! 🙂

    Auch die anderen Wanderung, die von der Preikestolen Fjellstue starten, sind wirklich den Weg wert!

    Liebe Grüße
    Christian

    • Levartworldblog

      Oh ja, das war wirklich schade. Wir versuchen es nächstes Jahr erneut und dann hoffentlich bei besserem Wetter 🙂 LG Alexandra

  3. Hartmut

    Liebe Alexandra,
    das ist ja echt schade, dass ihr eure geplante Tour abbrechen mussten, vor allem nachdem ihr endlich ein wenig Ruhe gefunden hattet vom großen Touristenansturm!
    Wir haben es leider bisher noch nicht bis zum Preikestolen geschafft, liegt selbst für uns nicht wirklich direkt um die Ecke. Tolle Bilder sind dir da gelungen.

    Ich habe letztens eine Wandertour mit Zelt bei uns im schwedischen Fjäll unternommen, da war es nicht so überlaufen – kann ich nur empfehlen (aber du warst ja auch schon auf dem Kungsleden habe ich gesehen)! Allerdings gibt es da keine Fjorde wie in Norwegen, dafür weniger Touristen!

    LG aus dem hohen Norden,
    Hartmut

    • Levartworldblog

      Ich habe auch deinen Bericht im Schwedischen Fjäll gesehen und musste an unsere Kungsleden Wanderung denken. Auf dem Kungsleden waren wir mittlerweile vier Mal, weil es uns so gut gefällt. 🙂

  4. Bettina

    Hallo Alexandra,

    vielen Dank für den tollen Bericht. Wir waren gerade mit unseren Jungs (8 und 4) in Norwegen, aber in Oslo und Drammen. Den Preikestolen habe ich vor 13 Jahren schon mal besucht, aber ich will auf jeden Fall nochmal mit meiner Familie hin. Schade, dass ihr abbrechen musstet, aber ich kann die Entscheidung absolut nachvollziehen. Vielleicht könnt ihr den Rest eurer Etappe ja nächstes Jahr nachholen 🙂

    LG, Bettina

  5. Tobbi

    „Wanderer“ mit Flipflops und Badelatschen haben wir damals bei unserer Tour auch entdeckt und haben nur mit dem Kopf schütteln können. Traurig, trotz der mittlerweile vorhandenen Popularität des Preikestolen, ist noch immer nicht bei den „Touris“ angekommen, dass man eine solche Wanderung mit Respekt unternimmt – und sich entsprechend mit Wanderschuhen, Verpflegung etc. ausstattet…

    Dass ihr trotz der guten Vorbereitung Eure Wanderung überraschenderweise abbrechend musstet, ist natürlich unschön gelaufen – Hoffe für Euch, dass ihr es irgendwann nachholen könnt 🙂

    Wir waren 2006 auf der Kanzel und trotz vieler Urlaube in Norwegen danach, gehört die Wanderung auch heute noch zu unseren persönlichen Highlights:

    https://www.fjordblick.com/preikestolen

    Viele Grüße,
    Tobbi

  6. Roksana und Stephan Meder

    Hallo Alexandra,

    Ich bin zufällig auf deinen Eintrag gestossen. Danke schon Mal dafür.

    Wir machen im September mit unserer dann acht Monate alten Tochter eine Kreuzfahrt.

    Wir möchten trotz Leni auf die Aussichtsplattform auf eigene Faust. Da das Kreuzfahrt Unternehmen uns da nicht mitnehmen möchte. Was sehr schade ist da wir uns sehr drauf gefreut hatten.

    In deinem Bericht bin ich auf den Part mit Kindern in Tragen/Tragetüchern gestossen.

    Bist du der Meinung man kann es mit Baby da hoch schaffen oder eher nicht. Mein Mann wird unsere Leni tragen.

    Wäre super wenn du uns deine Meinung mitteilst.

    Liebe Grüsse
    Roksana

    • Levartworldblog

      Liebe Roksana,
      auf jeden Fall! Der Aufstieg ist sicherlich mit Baby auch gar kein Problem. 🙂 Ich bin mit meiner Maus in der Trage auch viel in den Bergen Norwegens unterwegs. Viel Spaß und gute Reise!
      Liebe Grüße
      Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.