27 Sehenswürdigkeiten, die du von zu Hause erkunden kannst – Auf Google Street View reisen

Eingetragen bei: Reiseziele, Startseite | 1

Auf Google Street View reisen – 27 Sehenswürdigkeiten, die du von zu Hause erkunden kannst.

Die Welt entdecken und auf Reisen gehen ist spannend und wichtig, sowohl für Erwachsene als auch für Kindern. Auf Reisen können wie jede Menge lernen und die schönsten Sehenswürdigkeiten, fremde Kulturen und Landschaften kennenlernen. Doch was tun, wenn das Reisen nicht möglich ist? Wir sind leider in einer seltsamen Zeit angekommen, in dem der Coronavirus uns zwingt, zu Hause zu bleiben. Wen auch das Fernweh so plagt wie mich, den nehme ich in diesem Beitrag mit hinaus in die große weite Welt. Dank Internet und Google Street View ist es uns möglich wenigstens virtuell zu reisen. Hier kommen ein paar der schönsten Sehenswürdigkeiten auf Google Maps bzw. Google Street View.

Die wenigsten von uns haben die Möglichkeit all die wunderschönen Plätze auf der Welt selbst zu erleben oder hohe Berge zu besteigen. Street View wurde von Larry Page im Jahr 1998 erfunden. Als es selbst die ersten Fotos in den Straßen schoss, hätte er wahrscheinlich im Traum nicht gedacht, dass einige Jahre später fast die ganze Welt auf Google Street View bereist werden kann. Auf Google Street View kannst du mit der Pferdekutsche über zugefrorene Seen fahren, die schönsten und höchsten Berge der Welt besteigen, an einsamen Stränden spazieren gehen und die schönsten Sehenswürdigkeiten erleben, ohne dafür nur einen Cent zu bezahlen. Ganz nebenbei ist das virtuelle Reisen vom Sofa aus auch gar nicht klimaschädlich.

Die schönsten Abschnitte der Colorado River in den USA entdecken

Auf Google Street View kannst du die schönsten Streckenabschnitte des Colorado River in den USA erkunden.

Colorado River – Bildquelle: Google Street View

Von dem Burj Khalifa in Dubai blicken

Der Burj Khalifa ist mit 828m das höchste Gebäude der Welt. Auf Google hast du einen wunderschönen Ausblick auf die darunter liegende Stadt.

Burj Khalifa – Bildquelle: Google Street View

ISS Raumstation besuchen

Wer schon immer mal auf die ISS Raumstation gehen wollte, kann das jetzt hier machen.

ISS Raumstation – Bildquelle: Google Street View

Basislager im Himalaya entdecken

Der Himalaya ist nicht nur das größte und höchste, sondern auch das jüngste Gebirge unseres Planeten. Es ist das Grenzgebirge zwischen Pakistan/Indien/Nepal/Bhutan einerseits und China/Tadschikistan/Afghanistan andererseits. Auf Google Maps kannst du nicht nur Berggipfel besteigen, sondern auch kleine Dörfer entdecken.

Ein Dort beim Himalaya – Bildquelle: Google Street View

Petra in Jordanien besuchen

Petra ist eine berühmte archäologische Stätte in der südwestlichen jordanischen Wüste. Der Zugang durch eine enge Schlucht namens Al Siq führt zu Grabstätten und Tempeln, die in rosafarbene Sandsteinklippen gehauen wurden und der Stadt so den Spitznamen „Die Rote“ verliehen.

Petra – Bildquelle: Google Street View

Mont Blanc in Frankreich besteigen

Der Mont Blanc liegt in Frankreich und ist mit 4810 Metern der höchste Berg der Alpen. Die Aussicht am frühen Morgen ist atemberaubend und zählt zu den großen Momenten eines jeden Bergsteigers! Den Sonnenaufgang auf dem Mont Blanc kannst du auf Google Street View auch zuhause erleben. 

Sonnenaufgang beim Mont Blanc – Bildquelle: Google Street View

Mit dem Pferdeschlitten über einen zugefrorenen See in der Mongolei fahren

Auf Google Street View kannst du viele wunderschöne Landschaften in der Mongolei entdecken. Besonders spannend finde ich jedoch eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten über einen zugefrorenen See. 

Zugefrorener See in der Mongolei – Bildquelle: Google Street View

Machu Picchu in Peru besuchen

Machu Picchu ist eine von den Inka gegründete Stadt in den peruanischen Anden über dem Tal des Río Urubamba. Die alte Stadt wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Die Panoramablicke von hier oben sollen legendär sein. Ein Besuch des Machu Picchu steht schon lange auf unserer Reiseliste. Ich fürchte, diese Reise muss dank Covid-19 noch eine Weile warten. Zum Glück gibt es Google Street View.

Machu Picchu – Bildquelle: Google Street View

Durch den Taj Mahal in Indien spazieren

Das berühmte Mausoleum in Agra zählt zu den schönsten Bauwerken weltweit. Der Taj Mahal zieht jährlich rund acht Millionen Besucher an. Durchschnittlich 40.000 Menschen sehen täglich das Grabmal, das zu den sieben Weltwundern gehört und seit 1983 UNESCO Weltkulturerbe ist. Auf Google Maps im Street View kannst du das Gebäude nicht nur von außen betrachten, sondern auch hinein gehen. 

Taj Mahal – Bildquelle: Google Street View

Klettern im Yosemite Nationalpark in den USA

Bei Google Street View kannst du dank zahlreicher Nutzer nicht nur Sehenswürdigkeiten vom Boden aus bestaunen, sondern auch auf Berge klettern. Wie wäre es mit einem Ausflug in den berühmten Yosemite Nationalpark in den USA?

Yosemite Nationalpark – Bildquelle: Google Street View

Nordlichter in Finnland erleben

Wer träumt nicht davon, ein Mal die Nordlichter zu sehen? Auf Google kannst du sie nicht nur sehen, sondern auch auf einem zugefrorenen See in Finnland spazieren gehen. Tipps für einen Urlaub zu den Nordlichtern in Norwegen und auch Tipps für einen Urlaub in Finnland im Sommer findest du auf meinem Blog.

Nordlichter in Finnland – Bildquelle: Google Street View

Roadtrip auf den Lofoten in Norwegen

Die wohl schönste Straße, mit den schönsten Aussichten in Skandinavien verläuft auf den Lofoten. Wer schon einmal auf den Lofoten Urlaub gemacht hat und kein Glück mit dem Wetter hatte, der kann jetzt virtuell bei schönstem Sonnenschein auf Google Maps einen Roadtrip auf den Lofoten unternehmen. Über unseren Lofoten Urlaub mit Kindern im Winter kannst du hier lesen.

Reine auf den Lofoten in Norwegen – Bildquelle: Google Street View

Bootstour auf Grönland in der Mitternachtssonne erleben

Romantischer als auf Grönland kann eine Bootstour kaum sein. In der Mitternachtssonne kannst du auf Google Maps mit dem Fischkutter zwischen den Eisbergen fahren und Grönland vom Wasser aus entdecken.

Grönland – Bildquelle: Google Street View

In die Malediven eintauchen

Wie wäre es mit einem Ausflug auf eine kleine Insel auf den Malediven? Da wäre ich jetzt auch gerne. 

Malediven – Bildquelle: Google Street View

Wandern im Grand Canyon National Park

Zusammen mit anderen Touristen kannst du mit dem Mauszeiger auf Google Maps durch den Grand Canyon Nationalpark wandern. Das Gebirge ist für viele Menschen das touristische Traumziel. Mit seiner rund 450 Kilometer langen Schlucht ist der Grand Canyon heute in weiten Teilen ein Nationalpark, der vom National Park Service der USA verwaltet wird.

Grand Canyon – Bildquelle: Google Street View

Auf Safari im Krüger Nationalpark in Afrika gehen

Der Krüger Nationalpark liegt im Nordosten Südafrikas und ist das größte Wildschutzgebiet des Landes. Wer auf Google Street View die Wege mit dem Mauszeiger abfährt, kann auch das ein oder andere Tier entdecken.

Krüger Nationalpark – Bildquelle: Google Street View

Miniatur Wunderland in Hamburg besuchen

Eine eher ungewöhnliche Sehenswürdigkeit auf Google Maps ist ganz sicher das Miniaturwunderland in Hamburg. Gerade für Kinder ist es sicherlich ein Vergnügen, eine virtuelle Reise in das Wunderland zu unternehmen.

Hamburg – Bildquelle: Google Street View

Kolosseum in Rom ohne Besucherandrang erleben

Ein Vorteil eines Ausflugs in das Kolosseum in Rom auf Google Maps ist ganz sicher, dass man nicht ewig anstehen muss. Nur ein klick und schon bist du mittendrin. Hätten wir das vorher gewusst, hätten wir uns die Reise nach Rom gespart. 😉

Kolosseum – Bildquelle: Google Street View

Stonehenge in Großbritannien sehen

Stonehenge kennt ihr bestimmt alle. Es ist ein in der Jungsteinzeit errichtetes und mindestens bis in die Bronzezeit benutztes Bauwerk in der Nähe von Amesbury in England. Es besteht aus einem ringförmigen Erdwall, in dessen Innerem sich um den Mittelpunkt gruppierte Formationen befinden. Wer noch nicht dort war, hat jetzt die Chance auf eine virtuelle Reise.

Stonehenge – Bildquelle: Google Street View

Im Schloss Versailles in Frankreich spazieren

Das berühmte Schloss Versailles in Frankreich kannst du ganz ohne Besucherandrang online begehen

Schloss Versailles – Bildquelle: Google Street View

Das weiße Haus in Washington besuchen

Auch das Weiße Haus in Washington USA bietet die Gelegenheit es aus nächster Nähe und vom Sofa aus zu betrachten.

weiße Haus in Washington google street View
Weiße Haus – Bildquelle: Google Street View

Pinguine in der Antarktis sehen

In die Antarktis kommen sicherlich die wenigsten von uns. Umso cooler ist es, dass Google Street View die Möglichkeit bietet, sogar Pinguine zu sehen.

Antarktis – Bildquelle: Google Street View

Auf Safari in Kenya gehen

Wer im Krüger Nationalpark nicht alle Tiere der Big five entdeckt hat, hat in Kenya die Chance dazu. 

Kenya – Bildquelle: Google Street View

Im Great Barrier Reef in Australien tauchen

Wer Australien besucht, sollte sich auf keinen Fall das Great Barrier Reef mit seinen unzähligen bunten Korallen und exotischen Fischen entgehen lassen! 

Great Barrier Reef – Bildquelle: Google Street View

Angkor in Kambodscha besuchen

Angkor Wat ist ein ikonischer Tempel im Norden Kambodschas, in der Nähe der Stadt Siem Reap. Er ist die größte Sehenswürdigkeit des Landes und ein architektonisches Prachtexemplar für den unübertroffenen Baustil der Khmer. Demzufolge ist der Tempel ein Touristenmagnet. Ganz für dich alleine kannst du den Tempel auf Google Street View begehen.

Angkor – Bildquelle: Google Street View

Pyramiden in Ägypten bestaunen

Auf den Spuren der Geschichte kannst du in die Vergangenheit Ägyptens eintauchen und die schönsten Pyramiden des Landes vom Sofa aus deinem klimatisierten Wohnzimmer bestaunen.

Giza – Bildquelle: Google Street View

Bootstour und Spaziergang durch den Amazonas in Brasilien

Wie wäre es mit einer Bootstour durch den Amazonas oder einem Spaziergang durch den Regenwald in Brasilien?

Amazonas – Bildquelle: Google Street View

Auf der Chinesische Mauer spazieren

Ein Spaziergang auf der Chinesischen Mauer war das Highlight unserer Reise durch China. Während der Dynastien wurde die Chinesische Mauer viele Male abgetragen, gebaut, umgebaut und erweitert. Die neueste Konstruktion fand in der Ming Dynastie (1368-1644) statt und dessen Länge war etwas über 6.000 Kilometer. Die Große Mauer in China erstreckt sich insgesamt über mehr als 27.000 km und viele Teile sind für Touristen begehbar. Besonders beliebt sind die Teile von Badaling und Mutianyu, die in der Nähe von Peking liegen.

Chinesische Mauer – Bildquelle: Google Street View

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.