Urlaub in Italien mit Kind – die besten Tipps von Reisebloggern.

Reiseblogger verraten ihre Lieblingsorte für den Urlaub in Italien mit Kind.

Italien ist das absolute Lieblingsziel der Deutschen. Uns zieht es auch immer wieder in dieses schöne Land. Gerade für eine Reise mit Kindern ist Italien perfekt. Wir lieben die historischen Städte Italiens wie Rom oder Venedig, die Strände von Sardinien, kleine Bergdörfer wie Tropea und auch den Winter auf Skiern in Südtirol. Vielfältiger kann ein Land doch gar nicht sein, oder? Da wir noch lange nicht alles in Italien gesehen haben, habe ich einige Reiseblogger nach ihren Lieblingsorten für einen Urlaub in Italien mit Kindern gefragt. In diesem Beitrag kommen ihre Antworten.

Kurzurlaub verlängertes Wochenende Venedig mit Kindern
Gondelfahrt in Venedig – Italien mit Kind

Reiseblogger Lieblingsort Gardasee – Urlaub in Italien mit Kind

Der größte See Italiens mit einer Länge von knapp 52 Kilometern ist der Gardasee. Der südliche Teil des Sees ist breiter und wird überwiegend von Urlaubern besucht, die gerne relaxen und baden. Der nördliche, wesentlich schmalere Teil des Sees, ist von hohen Bergen umgeben. Hierhin verschlägt es hauptsächlich Besucher, die radeln, wandern und surfen wollen. Ein Aktivurlaub mit der Familie am Gardasee ist im Norden besonders abwechslungsreich.

Rund um den Gardasee gibt es aber noch mehr zu entdecken, wie zum Beispiel den Molvenosee mit einer schönen Bergkulisse, den glasklaren Ledrosee oder den türkisgrünen Tenno See.

Einen wahnsinnig schönen Ausblick auf den Gardasee hat man vom höchsten Berg der Gegend, dem Monte Altissimo. Eine absolute Traumwanderung!

Wer mit Kindern unterwegs ist, dem kann ich einen Besuch im Gardaland empfehlen. Der Erlebnispark bietet sowohl für kleine als auch für größere Kinder viele Attraktionen und Fahrgeschäfte. Ein Tag vergeht hier wie im Flug.

Aber auch für Gardasee bei Regen gibt es schöne Unternehmungen. Lazise oder Garda, sind nur zwei der vielen hübschen Orte, die einen Bummel wert sind. Ist mal sehr schlechtes Wetter kann man gemütlich in der Therme Gardacqua schwimmen und saunieren. Ein Abstecher nach Verona mit seiner mittelalterlichen Altstadt und dem römischen Amphitheater lohnt sich übrigens bei jedem Wetter.

Urlaub in Italien mit Kind - die besten Tipps von Reisebloggern. Ilatien Urlaub mit Kindern Reiseblog. Reisen mit Kindern. Wohin mit Kindern reisen im Sommer.
Gardasee – Foto: ReiseSpatz

Über Sabine – Reiseblog ReiseSpatz

ReiseSpatz ist ein Blog für abenteuerlustige Familien und reisebegeisterte Paare. Sabine schreibt auf ihrem Blog über ihre individuellen Reisen mit Teenager und die Auszeit zu zweit. Am liebsten ist sie weltweit mit dem Mietauto unterwegs, um die schönsten Orte zu entdecken. Auf dem Blog gibt es neben vielen Reisetipps ganz viel Afrikaliebe und Empfehlungen für Aktivurlaub, sowie die besten Skigebiete.


Reiseblogger Lieblingsort Stresa am Lago Maggiore – Urlaub in Italien mit Kind

Wenn ich nur einen Ort in Italien nennen dürfte, den ich uneingeschränkt für eine Reise weiterempfehlen könnte, dann wäre es Stresa am Lago Maggiore. Das wunderbare Städtchen am Westufer des Sees ist nahezu perfekt für Jung und Alt und jedes Vorhaben.

Vor allem das besonndere Flair in der 5000-Seelen-Gemeinde, die einst Kurort für die gehobene Schicht war, gefällt mir. An der Uferpromenade reiht sich ein Grand Hotel aus der Belle-Epoque-Zeit an das nächste. Wenn du jetzt denkst, Stresa wäre nur etwas für Menschen mit einem großen Geldbeutel, dann irrst du. Die Urlauber in Stresa sind bunt gemischt. Es gibt eine große Anzahl an erschwinglichen Unterkünften und Restaurants, aber auch was für die gehobene Klasse.

Stresa liegt nahezu perfekt, um viel zu erleben. Nicht nur, dass die bedeutensten Sehenswürdigkeiten, die Borromäischen Inseln, quasi direkt vor der Haustür liegen. Von Stresa aus kommst du auch ohne Auto mit Bus, Zug oder Schiff wunderbar überall hin. Nach Mailand brauchst du zum Beispiel mit dem Zug gerade einmal 50 Minuten.

Für einen Urlaub mit Kindern empfehle ich unbedingt einen Besuch im Parco Villa Pallavicino, der Zoo und botanischer Garten in einem ist. Und auch eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Berg Mottarone ist ein Muss. Die Aussicht auf den See ist atemberaubend.

Urlaub in Italien mit Kind - die besten Tipps von Reisebloggern. Ilatien Urlaub mit Kindern Reiseblog. Reisen mit Kindern. Wohin mit Kindern reisen im Sommer.
Reiseblogger Lieblingsort Stresa am Lago Maggiore – Foto: Die bunte Christine

Über Christine – Reiseblog Die bunte Christine

Auf ihrem Reiseblog „Die bunte Christine“ schreibt Christine vor allem über ihre drei Schwerpunkte London, den Lago Maggiore und ihre Heimat – das Ruhrgebiet. Das „bunt“ im Blog-Namen steht für „Facettenreichtum“. Denn Christine liebt es, Neues zu entdecken und berichtet fernab ihrer Schwerpunkte natürlich auch über alle ihre anderen Reisen, Reiseliteratur und sämliche Themen, die ihr rund ums Reisen in den Sinn kommen.


Reiseblogger Lieblingsort Ischia – Urlaub in Italien mit Kind

Mit der italienischen Insel Ischia, wunderschön im Golf von Neapel gelegen, wird in der Regel gediegener Kururlaub für ältere Bevölkerungsgruppen verbunden. Aber an diesem Klischee ist wenig dran, denn die Insel eignet sich ebenso hervorragend für Familien. Das konnten wir selbst einmal in den Sommerferien feststellen und seitdem zählt die Insel zu unseren absoluten Lieblingsorten in Italien. Und vulkanische Thermalquellen, Massagen und Fangopackungen sind ja nicht nur für Rentner etwas Feines.

Ischia – Foto: Travelisto

Schon die Anreise per Fähre vom Hafen in Neapel ist abenteuerlich und lässt die richtige Stimmung für einen italienischen Genussurlaub aufkommen. Im Hintergrund liegt der Vesuv, wenn es über das Meer vorbei an Capri und Procida nach Ischia geht. 

Unser Hotel Parco Smeraldo Terme befindet sich direkt an einem der schönsten Strände der Insel, dem Maronti Strand. Wir können entweder am hoteleigenen Strandabschnitt entspannen oder den großen Pool unsicher machen. Dazwischen mal eine Pause auf der Terrasse einlegen und abends ein italienisches Festmahl genießen.

Giardini Mortella – Foto: Travelisto

Neben Badeurlaub gibt es einiges auf Ischia zu erkunden. Direkt am Maronti Strand befinden sich Fumarolen, vulkanische Dampfaustritte, an denen man seine Kartoffeln im Sand „kochen“ kann. In Canyons, die vom Strand aus erreichbar sind, befinden sich ein römisches Bad und eine Heilquelle. Beides schöne Kurzausflüge. Oder man spaziert in das Nachbardorf Sant’Angelo, holt sich dort ein leckeres Eis und lässt sich vom Wassertaxi wieder zurück zum Maronti Strand bringen. 

Spektakulär liegt in Ischia Ponte das Castello Arragonese, das auf einem vorgelagerten Felsen thront. Ein Besuch ist eine interessante und auch etwas gruselige Angelegenheit, bei dem sich uns von hochgelegenen Terrassen tolle Blicke auf Ischia und die Nachbarinseln bieten. Auch empfehlenswert ist ein Ausflug zu den Gärten in La Mortella, die zu den schönsten Anlagen Europas zählen.

Für ein anderes Highlight verlassen wir vorübergehend die Insel. Denn am Festland liegt unterhalb des Vesuvs die römische Stadt Pompeji, die man im Rahmen eines Tagesausflugs besuchen kann. Die ausgegrabene Stadt begeistert uns alle. Die Straßenzüge und Grundmauern der meisten Gebäude sind so gut erhalten, dass wir uns das römische Leben in der Antike bestens vorstellen können.

Pompeji – Foto: Travelisto

Ein Urlaub auf Ischia eignet sich nicht nur für den Sommer, sondern auch für Frühling oder Herbst. Angela Merkel verbringt zum Beispiel sehr gerne ihr Osterferien hier, um in der herrlichen Natur zu wandern. Wenn das nicht das Argument überhaupt für Ischia ist…

Über Andi – Reiseblog travelisto.net

Ich bin Andi und gemeinsam mit meiner Frau Jenny betreibe ich den Familien-Reiseblog www.travelisto.net. Zusammen mit unseren beiden Söhnen sind wir viel in Deutschland und der Welt unterwegs, berichten über diese kleinen und großen Reisen auf unserem Blog und geben Tipps und Anregungen zur Inspiration oder zum Nachreisen.


Reiseblogger Lieblingsort Rom – Urlaub in Italien mit Kind

Wir entdecken Rom abseits der Touristenpfade. Natürlich können wir die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms wie das Forum Romanum, den Petersdom oder die Engelsburg innerhalb von maximal zwei Tagen besichtigen. Kinder würde dies wohl aber schnell langweilig werden. Daher empfehle ich euch Rom abseits der Touripfade zu entdecken: langsam, bewusst und achtsam.
Wir starten unseren Spaziergang in Trastevere, einem niedlichen Stadtviertel auf der westlichen Tiberseite, südlich vom Vatikan. Hier gibt es noch kleine Bäcker, Keller-Restaurants zu erschwinglichen Preisen und für die meisten Autos viel zu schmale Gässchen.
Während eines typischen Spaziergangs durch Rom trifft man schnell auf einen der 2000 Trinkwasserbrunnen. Hier kann man sich herrlich erfrischen oder auch ordentlich nass spritzen.Nach dieser Erfrischung überqueren wir den Tiber an der Tiberinsel und genießen den schönen Blick entlang des Flusses. Wer Lust hat kann von dort zur Skulptur Bocca della Verità laufen und seine Hand in den Mund dieses alten „Lügendetektors“ stecken. Die Legende sagt: Wer lügt, wird seine Hand nicht mehr herausnehmen können.
Wer diese Prüfung bestanden hat, darf nun in Richtung Süden weiterlaufen und findet den Spielplatz von Testaccio. Hier gibt es für Kinder viel zu entdecken: Fahrzeuge,eine Freiluftbücherei und tolle Spielgeräte. Als Mama darf ich mich hier erstmal entspannen. Gegenüber gibt es eine tolle Eisdiele und einen Buchladen.
Auf dem Rückweg nach Trastevere überqueren wir wieder den Tiber und kaufen beim Bäcker um die Ecke ein Stück Foccacia von jeder Sorte, das wir an einem Brunnen sitzend genießen. Nach dem Mittagessen gönnen wir uns typisch italienisch eine ausgedehnte Mittagspause, bevor wir uns am späten Nachmittag wieder auf den Weg durch das neue und alte Rom machen.
Wir haben Rom in 3 Tagen entdeckt. Wenn Du mehr wissen möchtest, empfehle ich Dir meinen Artikel: https://zweitoechter.de/mit-den-wildlingen-auf-den-spuren-des-alten-und-neuen-roms-sponsored/  Dort findest Du auch Restaurant- und Übernachtungsempfehlungen für Trastevere.

Urlaub in Italien mit Kind - die besten Tipps von Reisebloggern. Ilatien Urlaub mit Kindern Reiseblog. Reisen mit Kindern. Wohin mit Kindern reisen im Sommer.
Reiseblogger Lieblingsort Rom – Foto: Zweitöchter.de

Über Diana – Reiseblog Zweitöchter.de

Diana schreibt auf zweitoechter.de über das achtsame Familienleben, Nachhaltigkeit und das Reisen mit ihren Töchtern (5 und 2 Jahre alt). Besonders interessiert sie sich gerade für das Freilernen, da ihre ältere Tochter im nächsten Jahr schulpflichtig wird.


Reiseblogger Lieblingsort Apulien – Urlaub in Italien mit Kind

Apulien – anders als die Toskana oder die obere Adria ist die Region am Absatz des italienischen Stiefels noch nicht so überlaufen. Mit ihren hübschen Städtchen, den herrlichen Stränden, einer traumhaften Landschaft und herzlichen, kinderlieben Menschen hat sie schon vor einiger Zeit unser Reiseherz erobert. Locker haben wir beim ersten Aufenthalt in Apulien mal eben knapp 2.000 Kilometer mit unserem Mietwagen zurückgelegt, um Land und Leute kennenzulernen.

Urlaub in Italien mit Kind - die besten Tipps von Reisebloggern. Ilatien Urlaub mit Kindern Reiseblog. Reisen mit Kindern. Wohin mit Kindern reisen im Sommer.
Reiseblogger Lieblingsort Apulien (Tenut Moreno) – Foto: Places and Pleasure

Einfach nur treiben lassen, den Moment genießen – oder einen guten Wein mit ein paar Taralli oder einem Pastagericht – das wollen wir am liebsten in den Städtchen wie Polignano a Mare, Ostuni, Cesternino oder Otranto. Stundenlang den Fischern zuschauen könnten wir im Hafen von Gallipoli. Oder einfach das Strandleben genießen am Strand von Porto Cesareo oder Onda Blu. An anderen Tagen tauchen wir ein in jahrhundertealte Geschichte und besuchen das Castel del Monte. Und fast auf jeder Fahrt entdecken wir die typischen Trulli, zipfelmützenartige Rundhäuser, die immer wieder zwischen Olivenhainen auftauchen. In geballter Form haben wir sie natürlich auch in Alberobello bestaunt.

Urlaub in Italien mit Kind - die besten Tipps von Reisebloggern. Ilatien Urlaub mit Kindern Reiseblog. Reisen mit Kindern. Wohin mit Kindern reisen im Sommer.
Reiseblogger Lieblingsort Apulien (Fischer in Gallipoli) – Foto: Places and Pleasure

Aber was wäre Apulien ohne die Kulinarik? Leckere hausgemachte Orecchiette mit Tomatensauce in irgendeiner Trattoria. Herzhaftes oder süßes Gebäck frisch aus einer kleinen Bäckerei in den verwinkelten Gassen von Ceglie Messapica. Oder kräftigen Rotwein direkt von der Cantine. Schon beim Gedanken daran läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Als Ausgangsort für Touren durch Apulien – und vor allem den südlichen Salento – empfehle ich die Tenuta Moreno. Einsam liegt sie mitten in Olivenhainen in der Nähe von Mesagne. Doch flott sind die Gäste über die Schnellstraße auf dem Weg Richtung Brindisi oder Taranto und weiter zu den Highlights der Region. Voraussetzung ist allerdings ein Mietwagen. Am Nachmittag entspannen wir gerne noch mal am riesigen Pool, bevor am Abend das feine Abendmenü wartet.

Über Martina – Reiseblog Places and Pleasure

Ich bin Martina und liebe das Reisen, Wandern und die kulinarischen Genüsse. Auf Places and Pleasure nehme ich dich mit vor allem durch Deutschland, nach Südeuropa, in den Alpenraum, kurz zu einem Städtetrip oder manchmal auch in die Ferne. Das Motto dabei heißt: „Aktiv. Erleben. Genießen.“

Reiseblogger Lieblingsort Toskana – Urlaub in Italien mit Kind

Eines unserer liebsten Reiseziele ist die Toskana. Besonders oft waren wir schon zu Pfingsten dort, unsere letzte Reise führte uns auf das wunderschön auf einem Hügel gelegenes Agroturismo  Aia Vecchia di Montalceto, in der Nähe von Siena. Stellt euch alte superschöne Gemäuer auf einem Hügel vor, überall Bäume, Büsche und Blumen, einen großen Pool – und eben diesen Blick in die umliegende Toskana-Landschaft. Spektakuläre Sonnenuntergänge inklusive. Was soll ich sagen – ein tägliches Schwärmen und Schmachten, im Juni ab abends gegen acht.

Diese sanft geschwungenen Landschaftslinien sind echt einzigartig und nicht umsonst das Wahrzeichen der Toskana. Man kann sich schwer sattsehen an den vielen Facetten von Grün der Hügel. Und dann sorgen auch noch Pinien, Zypressen, Olivenbäume und Wein überall für einen würzig-lieblichen Duft, der dank des leichten Windes dauernd in der Luft liegt.

Urlaub in Italien mit Kind - die besten Tipps von Reisebloggern. Ilatien Urlaub mit Kindern Reiseblog. Reisen mit Kindern. Wohin mit Kindern reisen im Sommer.
Reiseblogger Lieblingsort Toskana – Foto: Family Escapes

Die Städte in der Toskana haben es in sich: Geschichte pur, schöne Sehenswürdigkeiten ohne Ende. Und by the way: Alles seeehr gute Shopping-Spots! Die Hauptstadt der Toskana ist Florenz im Norden – Uffizien, Ponte Vecchio, Dom & Co. sind weltberühmt. Andere große Städte heißen Arezzo, Grosseto, Livorno, Lucca, Pisa, Pistoia, Prato. Ich finde, die Toskana ist einfach komplett schön. Wie ein I-Tüpfelchen sind für mich in den Städten die zahllosen kleinen Winkel und Ecken, in denen man  Kurioses, Interessantes und einfach viel Hübsches entdeckt.

Viele Fotos gibt’s in meinem Blogartikel, schaut mal rein. Diese Pfingsten sind wir übrigens wieder da! Wenn ihr Lust habt, kommt via Instagram einfach mit.

Über Stefanie – Reiseblog Family Escapes

Ich heiße Stefanie und schreibe seit fünf Jahren auf meinem Blog Family Escapes über große und kleine Reisen mit Kindern. Meine Homebase ist Stuttgart, hier lebe ich mit Mann, zwei Kids und zwei Katzen – und träume ständig von der nächsten Reise.


Welche Orte in Italien mit Kindern kannst du empfehlen? Ich freue mich über Kommentare.

Meine letzten Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.